Katakomben von Paris

Antworten
Benutzeravatar
PW Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 980
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 445 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Katakomben von Paris

Beitrag von Markus » Fr 20. Jul 2018, 18:53

Paris_Catacombs_Entrance.jpg
Eingang zu den Katakomben (2007)
(© Campola / Wikimedia)
paris_Catacombs-700px.jpg
Nutzung der Katakomben als Beinhaus (2004)
(© MykReeve / Wikimedia)
paris_catacombes_de_paris-726x400.jpg
(© horrorfakten.com)
paris_Katakomben-Paris-9.jpg
(© horrorfakten.com)
paris_catacombes_Paris.JPG
Schädel und Knochen in einem Beinhaus (2008)
(© KoS / Wikimedia)
*
Wikipedia (Zitat):Als Katakomben von Paris (frz. catacombes de Paris) wird das städtische Beinhaus in Paris (1, Avenue du Colonel Henri Rol-Tangy, zuvor Place Denfert-Rochereau, 14. Arrondissement) bezeichnet, das ab 1785 im Zuge der Schließung vieler Pariser Pfarrfriedhöfe in einem jenseits der damaligen Stadtgrenze im Süden von Paris gelegenen Teil der stillgelegten unterirdischen Steinbrüche von Petit-Montrouge angelegt wurde. Bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts waren die Gebeine von etwa 6 Millionen Pariser Einwohnern in die Katakomben überführt worden.
...
Heute ist ein kleiner Teil der Katakomben – ca. zwei Kilometer – als Museum ausgebaut und für Besucher zugänglich. Der Hauptteil bleibt jedoch unzugänglich, weil er zur Verlegung von Versorgungsleitungen genutzt wurde. Ein Trakt der Katakomben gehört der Banque de France, die dort den Goldschatz der französischen Nationalbank untergebracht hat.
...
Bis heute ist ein großer Teil der unterirdischen Anlagen (bei denen es sich nicht nur um „echte Katakomben“ handelt) nicht vollständig erforscht und kartiert. Damit beschäftigen sich Hobbyforscher. Zwar ist deren Tätigkeit illegal, ein harter Kern von ca. 150 Personen ist der Polizei jedoch persönlich bekannt und genießt ein Vertrauen, das bisweilen vor der Strafverfolgung schützt. Die Ergebnisse solcher Forschungen kursieren in der Szene und teilweise im Internet.
Katakomben sind immer wieder faszinierend ... bez. deren Geschichte und/oder auch wegen diesem "Gruselfaktor", dem man sich bei einer Besichtigung vorsichtig gespannt hingibt.

Es gibt weltweit sehr viele solcher Katakomben, welche jedoch nur eingeschränkt besucht werden können (wenn überhaupt !). Die Pariser Katakomben zählen dazu, sowie z.B. auch die Katakomben unter dem Stephansdom ...

Im Gegensatz zu den Katakomben unter dem Stephansdom sind diese in Paris noch immer nicht ganz erforscht und diesbezüglich hat sich eine "Gemeinde" von Hobbyforschern gebildet, welche "halblegal" Untersuchungen durchführt (wie bereits im obigen Zitat erwähnt). Etliche Videos von diesen "Forschern" sind im Internet zu finden. Natürlich (!) mussten die Pariser Katakomben auch für diverse (mehr oder weniger interessante) Verfilmungen herhalten (siehe hier).

Diese Verfilmungen haben jedoch einen gemeinsamen Ursprung ...
the13thfloor.tv (Zitat):Long before it gained worldwide viral notoriety, the footage you’re about to see was part of a documentary which aired in slightly different versions on multiple TV networks in the early 2000s — most notably a Halloween special on ABC Family (now Freeform) and SCARIEST PLACES ON EARTH on the Sci-Fi Channel (now SyFy).
The original film, directed by Francis Freedland, included segments of camcorder footage shot in the vast and ancient Catacombs of Paris in the early 1990s by an unidentified man, whose camera was allegedly discovered many years later by an anonymous group of illicit tomb explorers (known as “cataphiles”). Those who found the camera — caked with dust and mold, but still intact — claimed the contents of the tape inside were both terrifying and tragic.
horrorfakten.com (Zitat):In den frühen 90ern wollte ein Mann auf eigene Faust die Pariser Katakomben erkunden, doch er kam nie zurück. Es wurde nur sein Camcorder mit einer sehr beängstigenden Aufnahme gefunden ...

Es ist zu sehen, wie der Mann seine Umgebung filmt. Er bleibt stehen um Knochen zu filmen, die wie Pfeile angeordnet sind. Man kann schmale Gänge sehen und Zimmer in denen Knochen bis zu der Decke gestapelt sind. Danach filmt er einige Malereien an den Wänden. Eines davon ist eine unheimliche menschliche Gestalt:
paris_catacombes_lostman.jpg
paris_catacombes_lostman.jpg (4.82 KiB) 82 mal betrachtet
Plötzlich scheint er vor etwas Angst zu haben, irgendetwas brachte ihn dazu loszurennen. Manchmal hält er kurz inne, um sich zu überlegen welchen Weg er nehmen soll. Er atmet schwer und rennt immer weiter, tiefer in die Katakomben. Dann lässt er die Kamera fallen und läuft weiter ohne einen Gedanken an sie zu verschwenden. Als die Kamera auf den nassen Boden aufschlägt, sieht man die Füße des Mannes und hört wie er weiter den Tunnel entlang rennt. Die Kamera läuft weiter bis die Batterie leer ist.
Es ist bis heute ein Rätsel was mit dem Mann dort unten passiert ist und wovor er so eine große Angst hatte. Viele Menschen haben nach ihm gesucht, doch er wurde nie gefunden.
Hier ein Video von Francis Freedland, welches das im obigen Zitat erwähnte Original-Video enthält (mit Kommentar):
Es ist bis heute nicht klar, wer der Mann war, von dem das Original-Video stammt oder was mit ihm geschehen ist ...


Hier noch als Beispiel zwei von vielen Videos bez. der Pariser Katakomben:

Die Pariser Katakomben: Ein Trip durch das düstere Tunnellabyrinth (Galileo / ProSieben): Katakomben Paris wahre Begebenheit - unglaublich Teil 1 (von RC - Heli FREAK): Hmm ... evtl. findet sich ja irgendwann mal jemand, der rund um den Stephansdom und dessen Katakomben einen Film erfindet ...

Offizielle Website
Artikel auf Wikipedia
Artikel "Mysteriöses Found Footage Video aus den Pariser Katakomben" auf horrorfakten.com
Artikel "Unresolved: The Missing Man in the Paris Catacombs" on theghostinmymachine.com
Artikel "Teenagers rescued from Paris catacombs after three-day ordeal" auf theguardian.com
Artikel "The Creepy Story Behind the Infamous 'Lost in the Catacombs' Video" auf the13thfloor.tv
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „Frankreich“