ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

Prince (07.06.1958 - 21.04.2016)

In Gedenken an Personen des öffentlichen Lebens, die uns wichtig waren.
Forumsregeln
Eine Gedenkstätte in Erinnerung an alle Personen des öffentlichen Lebens, die einen besonderen Platz in unserem Leben eingenommen haben.



In dieser Gedenkstätte setzen wir ein virtuelles Denkmal für alle entsprechenden Personen, die uns persönlich wichtig waren (Musiker, Schauspieler, ...).

Jedes Mitglied ist herzlich eingeladen, hier einen entsprechenden Beitrag zu hinterlassen.
Solange es diese Seite gibt, wird es diese Gedenkstätte geben !
Antworten
Benutzeravatar
PW Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1102
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 366 Mal
Danksagung erhalten: 476 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Prince (07.06.1958 - 21.04.2016)

Beitrag von Markus » Mo 16. Mai 2016, 05:00

Prince with Zooey Deschanel - FALLINLOVE2NITE (a very special Video-Mashup by Mark Tailor from an Episode of New Girl).jpg
prince1.jpg
Wikipedia (Zitat):Prince (* 7. Juni 1958 in Minneapolis, Minnesota als Prince Rogers Nelson; † 21. April 2016 in Chanhassen, Minnesota) war ein US-amerikanischer Sänger, Komponist, Songwriter, Musikproduzent und Multiinstrumentalist.
Prince war seit 1978 im Musikgeschäft tätig. Vor allem in den 1980er Jahren beeinflusste er die internationale Musikszene, indem er unterschiedliche Musikgenres miteinander kombinierte. Die stilistische Spannbreite seiner Musik reichte von R&B, Funk, Soul, Pop und Rock über Blues bis hin zum Jazz. Seine Liedtexte schrieb Prince selbst, zudem komponierte, arrangierte und produzierte er seine Songs. Außerdem spielte er Instrumente wie Gitarre, E-Bass, Klavier, Keyboard und Schlagzeug. Bei der Mehrheit seiner Studioaufnahmen spielte er alle Instrumente selbst.
Den internationalen Durchbruch schaffte Prince im Jahr 1984 mit der Single und dem Album Purple Rain zum gleichnamigen Film, in dem er auch die Hauptrolle übernahm. Zu Lebzeiten verkaufte er weltweit mehr als 100 Millionen Tonträger und gewann sieben Grammy Awards, 1985 einen Oscar sowie 2007 einen Golden Globe Award. 2004 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
derstandard.at (Zitat):Prince verkörperte Sex und Funk, Genie und Renitenz. Fast vier Jahrzehnte lang definierte er Popmusik maßgeblich mit, am Donnerstag starb der Superstar im Alter von nur 57 Jahren.
...
Der Weg, den der am 7. Juni 1958 geborene Musiker einschlagen sollte, war lang und abwechslungsreich, und er führte ihn ganz nach oben. Prince war ein Superstar. In den 1980ern war er neben Michael Jackson der schwarze Popstar des Planeten. Nun ist Prince in Minnesota gestorben, er wurde 57 Jahre alt.
...
Wie Jackson war der aus Minneapolis stammende Prince ein Exzentriker, anders als dieser 2009 verstorbene Konkurrent ist er daran nicht zerbrochen, sondern hat aus seiner Wandlungsfähigkeit bis zum Schluss kreatives Potenzial geschlagen. Prince hat die Errungenschaften der schwarzen Musik der 1960er und 1970er in die 1980er-Jahre weitergetragen. Er war ein Brückenpfeiler zwischen dem sexuell aufgeladenen Soul und Funk von Künstlern wie James Brown oder George Clinton und Spielarten von Psychedelic und Pop. Und zitierte mit seiner androgyn übersteigerten Aufmachung den schwarzen Rock’n’Roll-Star Little Richard. Anderen Künstlern hätte man das als Anmaßung ausgelegt, Prince hingegen wurde diesen Vorgaben nicht bloß gerecht, er entwickelte sie weiter, überführte deren Kunst mit seinen Fähigkeiten auf ein neues Level.
orf.at (Zitat):Die Welt hat „Magisches“ verloren

Der US-Popstar Prince ist tot. Die Leiche des Künstlers wurde am Donnerstag in seiner Paisley-Park-Residenz in Chanhassen, einem Vorort von Minneapolis im Bundesstaat Minnesota, gefunden, wie die örtliche Polizei bestätigte. Prince wurde 57 Jahre alt.
Ja ... diese Nachricht hat mich sehr (und mehr) getroffen als den Tod von Michael Jackson, Amy Winehouse, etc.

Prince war (für mich) ein echter (!) Künstler ... er beherrschte ein dutzend Instrumente, schrieb seine Songs selbst und hat sich nie für (mediale) Anerkennung oder dergleichen interessiert.
Er hat immer "sein" Ding durchgezogen (auch wenn er damit oftmals dem "Mainstream" in den A**** getreten hat). Aber genau das war es, was mich von Anfang an immer am meisten beeindruckte ...
Sein Einfluss war so immens, dass eine Aufzählung hier sinnlos wäre (siehe diesbezüglich hier.

Und ich hatte das Vergnügen, Prince vor etlichen Jahren in der Stadthalle live erleben zu können ! In den nächsten Tagen habe ich in den Medien gelesen, dass er nach dem Konzert in den Scotch-Club kam und dort spontan eine Musik-Session gestartet hat. Das hätte ich wirklich gerne erlebt ...
Hier ein absolut exklusiver (!!!) Video-Mashup von Mark Tailor (Prince with Zooey Deschanel - FALLINLOVE2NITE (a very special Video-Mashup by Mark Tailor from an Episode of New Girl)):
Dokumentation "Rock Legends: Prince" (von arte):
Artikel auf Wikipedia
Artikel auf derstandard.at
Artikel auf derstandard.at
Artikel auf orf.at
Artikel auf kurier.at


Zuletzt als neu markiert von Markus am Mo 16. Mai 2016, 05:00.
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „In Gedenken an Prominente“