ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

TV-Serie "American Horror Story"

TV-Serien, TV-Shows, TV-Dokumentationen, etc.
Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1024
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

TV-Serie "American Horror Story"

Beitrag von Markus » Mo 27. Aug 2018, 15:52



Staffel 1 (Murder House)
Bild
Die erste Staffel der Serie erzählt die Geschichte der Familie Harmon. Vivien Harmon, ihr Ehemann Ben und ihre Tochter Violet beziehen in Los Angeles ein altes Haus. Die Familie hatte sich entschieden, von Boston wegzuziehen, um einen Neustart zu beginnen, nachdem Ben eine Affäre mit einer Studentin eingegangen war und die Ehe beinahe daran gescheitert wäre. Die Familie ahnt jedoch nicht, dass ihr neues Haus eine dunkle Vergangenheit hat. Erbaut wurde es von einem reichen Arzt für seine Frau. Als er drogensüchtig wurde, veranlasste sie aus Angst vor dem finanziellen Ruin, dass ihr Mann im Keller des Hauses illegale Abtreibungen vornahm. Der Freund einer Patientin tötete aus Rache für eine solche Abtreibung das Kind des Ehepaars. Die Hausbesitzerin erschoss daraufhin erst ihren Mann und dann sich selbst. Dies war aber erst der Beginn einer langen Reihe von Todesfällen, die sich in dem Haus ereigneten. Wer auf dem Grundstück stirbt, wird zum Geist und ist ewig an das Gebäude gebunden.
Staffel 2 (Asylum)
Bild
Die zweite Staffel der Serie erhielt ein komplett neues Setting. Alle Charaktere sind neu und Ort der Handlung ist nun eine psychiatrische Klinik. Geleitet wird diese Klinik von einer Nonne (Jessica Lange), die Patienten mit schrecklichen Geheimnissen zu betreuen hat. Als ein neuer Patient, der junge Ehemann Kit Walker, eingeliefert wird, interessiert sich auch die Reporterin Lana Winters für dessen Geschichte: Er wird beschuldigt, als „Bloody Face“ Frauen zu töten und ihnen die Haut abzuziehen. Doch für die Journalistin wird das Interesse für die Geschehnisse in der Anstalt ungeahnt grausame Folgen haben. Die Staffel spielt im Jahr 1964 und wechselt zwischen Gegenwart und Vergangenheit.
Staffel 3 (Coven)
Bild
Die Haupthandlung der dritten Staffel spielt in der Gegenwart. Als die junge Zoe das erste Mal mit ihrem Freund schlafen will, stirbt dieser an einer Hirnblutung. Sie muss erkennen, dass sie eine Hexe ist und ihre Familie von den Hexen von Salem abstammt. Aus diesem Grund wird sie in zu einem Hexenzirkel nach New Orleans geschickt. Dieser wird geleitet von der kräuterkundigen Hexe Cordelia. Außer Zoe gibt es noch drei weitere Junghexen im Haus: die selbstbezogene, telekinetisch begabte Schauspielerin Madison, die übergewichtige, schwarze, menschliche Voodoo-Puppe Queenie und die etwas naive, hellsichtige Nan. Nach wenigen Tagen erscheint die Oberste des Zirkels, Cordelias Mutter Fiona. Auf der Suche nach ewiger Jugend und bei dem Versuch, das Erstarken einer neuen Obersten zu verhindern, geht sie auch über Leichen.
Staffel 4 (Freak Show)
Bild
Jupiter, Florida 1952: Elsa Mars (Jessica Lange) ist die Besitzerin einer der letzten reisenden ‘Freak Shows’. Zu ihren Attraktionen gehören unter anderem die bärtige Ethel (Kathy Bates), ihr Sohn Jimmy (Evan Peters), der übernatürlich starke Dell (Michael Chiklis), dessen dreibrüstige Frau Desiree (Angela Bassett) und die siameschen Zwillinge Bette und Dot (Sarah Paulson). Dabei geht es Elsa vor allem darum, ihre Schützlinge vor der Diskriminierung der Öffentlichkeit zu bewahren. Vor allem die Zwillinge kommen sich aber oft in die Quere. Während Bette von der Show begeistert ist, denkt Dot, sie würden von Elsa ausgenutzt werden.
Nach und nach kommt heraus, dass Ethel und Dell einst verheiratet waren und dass Jimmy Dells leiblicher Sohn ist. Jimmy weiß allerdings nichts davon. Die Kriminellen Stanley (Denis O’Hare) und Maggie (Emma Roberts) wollen die Freaks töten und ihre Leichen verkaufen. Als sie sich in die Freak Show einschleusen, verliebt sich Maggie in Jimmy. Nachdem Clown Twisty (John Carroll Lynch) getötet wurde, läuft Dandy (Finn Wittrock) Amok und tötet am Ende sogar seine eigene Mutter. Als Ethel erfährt, dass Elsa die Zwillinge loswerden will, konfrontiert sie sie damit. Elsa tötet Ethal, woraufhin Jimmy in Verzweiflung versinkt.
Der Magier Chester Creb (Neil Patrick Harris) besucht die Freak Show und verliebt sich in die Zwillinge. Elsa verkauft Chester die Freak Show und tötet Dell. Die Freaks finden heraus, was Stanley wirklich vorhat. Daraufhin amputieren die Freaks ihm seine Arme und Beine und sägen Maggie entzwei. Als die Freaks sich gegen Elsa wenden, zieht die nach Hollywood. Dandy flippt aus und ermordet alle Freaks bis auf Desiree, die Zwillinge und Jimmy. Bette rächt sich daraufhin an ihm. Durch einen Blick in die Zukunft sehen wir eine unglückliche Elsa, die inzwischen Star einer eigenen Fernsehshow ist. Als sie erfährt, dass die Mehrheit der Freaks nach ihrer Abreise gestorben ist, lässt sie sich live von Mordrake (Wes Bentley) töten.
Staffel 5 (Hotel)
Bild
Die Handlung spielt im Hotel Cortez, welches vom Architekten James March (Evan Peters) um 1930 gebaut wurde. Ein Teil der Geschichte wird auch in dieser Epoche stattfinden. Lady Gaga spielt die Countess, die das Hotel besitzt und darin ihre Lust auf Sex und Blut stillt. Seit 20 Jahren ist Donovan (Matt Bomer) ihr Liebhaber, seine Mutter Iris (Kathy Bates) ist im Hotel angestellt. Cheyenne Jackson wird einen Modedesigner spielen, Naomi Campbell eine Vogue Redakteurin. Sowohl Sarah Paulson als auch Max Greene leben im Hotel, beide sind Junkies. Der neue Liebhaber der Countess ist Tristan, gespielt von Finn Wittrock. Angela Bassett ist der Filmstar Ramona Royale und eine ehemalige Geliebte der Countess. Sie verbündet sich mit Donovan, um sich an der Countess zu rächen. Wes Bentley spielt die Rolle des Polizisten John Lowe.
Staffel 6 (Roanoke)
Bild
Die Rahmenhandlung wird im Stile einer True Crime-Dokumentation namens My Roanoke Nightmare erzählt, in der das Ehepaar Matt (Andre Holland) und Shelby (Lily Rabe) vor der Kamera von vergangenen, traumatischen Erlebnissen berichtet. Diese Geschehnisse sehen wir in Flashbacks als gespielte Handlung, in der AHS-Veteranin Sarah Paulson und Cuba Gooding Jr. das Paar verkörpern. Aufgrund einer Fehlgeburt Shelbys und eines Angriffs auf Matt durch eine Gang ziehen die beiden von Los Angeles nach North Carolina, um ein ruhigeres Leben führen zu können. Dieses ist dem Paar jedoch nicht vergönnt, da sie in ein Farmhaus aus dem 18. Jahrhundert in Roanoke ziehen.

Der Ort Roanoke dient dabei nicht nur als Namensgeber der Staffel, sondern war auch im Jahr 1585 die erste Kolonie der Engländer in Nordamerika. Diese verfiel jedoch bereits im darauffolgenden Jahr und 118 Menschen verschwanden spurlos. Dieser historische Vorfall scheint nun auch Shelby zu erreichen, die fortan von Geistern in Kolonialgewändern (Kathy Bates, Wes Bentley) heimgesucht wird. Matt glaubt an keine Spukgeschichte und schiebt die Vorkommnisse auf die hinterwäldlerischen Nachbarn. Trotzdem lässt er seine Schwester Lee (Angela Bassett und Adina Porter), eine ehemalige Polizistin, auf Shelby aufpassen. Sie kann jedoch auch nicht verhindern, dass Shelby am Ende der Episode verängstigt im Wald landet, umringt von zahlreichen Gestalten mit Fackeln.
Staffel 7 (Cult)
Bild
Die Ereignisse der Wahlnacht im November 2016 lassen Ally (Sarah Paulson) und ihre Ehefrau Ivy (Alison Pill) fassungslos und schockiert zurück: Donald Trump ist der neue Präsident der Vereinigten Staaten. Auch Winter Anderson (Billie Lourd) ist erschüttert – ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder Kai (Evan Peters). Dieser wünscht sich, dass Angst und Chaos die Gesellschaft zersetzen und sieht sich seinem Ziel nun einige Schritte näher. Ally hingegen muss sich ihren widerkehrenden Phobien stellen und kann bald nicht mehr zwischen Realität und Halluzination unterscheiden.
Staffel 8 (Apocalypse)
Bild
Jede Staffel von „American Horror Story“ offenbart neue Abgründe und neues Grauen. Die achte Season mit dem Untertitel „Apocalypse“ ist ein Crossover aus der ersten und der dritten Staffel („Murder House“ und „Coven“) und beginnt mit dem Untergang der Welt. Mithilfe des Hintergrundsongs „Devil’s Playground“ von „The Rigs“ fragt der erste Teaser zum neuen „AHS“-Kapitel jetzt: Bist du mutig genug, um deine tiefsten Sehnsüchte zu treffen?
Ab dem 12. September 2018 können Fans wieder in die Horror-Welten von Ryan Murphy und Co. eintauchen, dann startet die Erstausstrahlung von „American Horror Story: Apocalypse“ beim US-Sender FX, der bald darauf wie bei den vorherigen Staffel auch die deutsche Premiere auf dem FOX Channel folgen dürfte (u.a. über Sky, Unitymedia und Telekom empfangbar).
Die achte Staffel startet am 12.09.2018. Ausserdem wird es noch 2 weitere Staffeln geben.


American Horror Story auf Wikipedia
American Horror Story auf Wikipedia (englisch mit mehr Infos)


Zuletzt als neu markiert von Markus am Mo 27. Aug 2018, 15:52.
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Paranormales im TV“