ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

Suspiria (2018 / 1977)

Filme und -Dokumentationen mit paranormalem Hintergrund im Kino und Heimkino (DVD, BluRay, etc.)

Hier können (primär) besonders interessante Filme mit paranormalem Background vorgestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1024
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 312 Mal
Danksagung erhalten: 452 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Suspiria (2018 / 1977)

Beitrag von Markus » So 26. Aug 2018, 13:39

suspiria.jpg
Suspiria (2018)
72501.jpg
Suspiria (1977)
suspiria-mit-tilda-swinton.jpg
Tilda Swinton in Suspiria (2018)
suspiria-mit-dakota-johnson.jpg
Dakota Johnson in Suspiria (2018)
suspiria-mit-chloe-grace-moretz.jpg
Chloe Grace Moretz in Suspiria (2018)
3260779.jpg-r_1280_720-f_jpg-q_x-xxyxx.jpg
Dakota Johnson in Suspiria (2018)
moviepilot.de (Zitat):Im Horrorthriller-Remake Suspiria reist eine Ballerina an eine renommierte europäische Tanzschule, wo allerdings eine Mordserie und düstere Mächte das Institut erschüttern.
...
Die amerikanische Ballettschülerin Suzy (Dakota Johnson) wird an einer namhaften europäischen Tanzakademie angenommen. Je länger sie dort studiert, desto klarer wird ihr allerdings, dass am Institut von Vize-Leiterin Madame Blanc (Tilda Swinton) etwas weitaus Düsteres und Übernatürlicheres sein Unwesen treibt als der Konkurrenzdruck unter Ballerinas. Und dann wird auch noch die Leiche einer Tänzerin gefunden wird.
...
Suspiria ist das Remake des gleichnamigen italienischen Horrorfilms von Dario Argento aus dem Jahr 1977: Suspiria. Mit seinem expressiven Dekor, seinen grellen Farben und dem surrealistischen Sounddesign gilt diese Vorlage als ein Musterbeispiel des italienischen Giallo, einer besonderen Unterart des italienischen Thrillers.
moviepilot.de (Zitat):Bereits ein vergleichsweise kurzer Clip aus Luca Guadagninos (Call Me By Your Name) Suspiria löste bei der CinemaCon im April Entsetzen aus. Viele dort Anwesende sprachen später auf Twitter davon, von dem Gezeigten regelrecht traumatisiert worden zu sein, viele Szenen seien so hart, sie lösten bei den Zuschauern Brechreiz aus. Der fertige Film soll aber, zumindest wenn man Hauptdarstellerin Chloë Grace Moretz (Kick-Ass) Glauben schenkt, nicht nur verstören, sondern obendrauf an die Brillanz eines Stanley-Kubrick-Films heranreichen. Die Schauspielerin verglich Suspiria im Gespräch mit Indie Wire konkret mit Kubricks Stephen-King-Verfilmung The Shining.
Quentin Tarantino, der den Film bereits gesehen hat, scheint Moretz' Enthusiasmus zu teilen: Bei einer Privatvorführung mit Guadagnino fiel er diesem nach Aussage des Italieners gegenüber La Repubblica (via Indie Wire) sogar schluchzend um den Hals, so sehr war er von dem Geschehen auf der Leinwand mitgerissen.

Suspiria und die Unterschiede zum Original:
Vertraut man den ersten Stimmen, geht die Neuauflage wohl in eine drastisch andere Richtung als das Original, das so gut wie keine Action enthält und den Horror beim Zuschauer eher durch seine extrem fremdartige Atmosphäre und Albtraumlogik entstehen lässt als durch Body-Horror und emotionalen Terror. Neben seiner Bildgewalt ist wohl in erster Linie der Soundtrack von Goblin verantwortlich für den Klassikerstatus des Werks. Die Musik für das Reboot stammt übrigens von Radiohead-Frontmann Thom Yorke.
"Bereits ein vergleichsweise kurzer Clip aus Luca Guadagninos Suspiria löste bei der CinemaCon im April Entsetzen aus. Viele dort Anwesende sprachen später auf Twitter davon, von dem Gezeigten regelrecht traumatisiert worden zu sein, viele Szenen seien so hart, sie lösten bei den Zuschauern Brechreiz aus." ?
Eigentlich hat bei mir noch nie ein Film Brechreiz ausgelöst (eher nur unglaubliche Wut und Abscheu wie z.B. bei Guinea Pig oder Gesichter des Todes oder ähnlichem Mist). Das mit dem Brechreiz und dass Leute bei Vorführungen die Vorstellung vorzeitig und fluchtartig verlassen, ist seit einiger Zeit immer wieder bei manchen Filmberichten zu lesen - wobei dies (meiner Meinung nach) übertrieben und eher nur eine Masche ist, um diese Filme "interessanter" zu machen.
Wie auch immer ... ich bin schon sehr gespannt auf das Remake (Starttermin 15. November 2018), da ich ein großer Fan von Chloe Grace Moretz (z.B. als Hit Girl in Kick-Ass) und Tilda Swinton (z.B. als Gabriel in Constantine) bin. Zudem ist die Story (im Gegensatz zu den dutzenden durchgenudelten und sich wiederholenden Geisterstories) interessant (auch im Original) und die optische Neu-Aufbereitung sowie die etwas härtere Gangart kommen zumindest mal gut an.

Artikel zum Remake auf Wikipedia
Artikel zum Remake auf moviepilot.de
Artikel "So extrem reagieren Leute auf Suspiria: Weinend, kotzend & mit Kubrick-Vergleichen" auf moviepilot.de
Artikel zum Remake auf filmstarts.de
Artikel zum Original auf Wikipedia
Artikel zum Original auf moviepilot.de
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Paranormales im Kino & Heimkino“