The Evil Within

Videospiele (PC, Konsolen, Handy, etc.)
Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 868
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 241 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

The Evil Within

Beitrag von Markus » Mo 18. Aug 2014, 11:19

Bild
gamestar.de (Zitat):In der Rolle des Polizisten Sebastian Castellanos erreicht man zum Beginn die psychiatrische Klinik des Städtchens Beacon. Auf dem Hof der Anstalt stehen Polizeiautos, doch von den Kollegen fehlt jede Spur. Es ist beunruhigend still, nichts deutet auf einen Kampf hin. Ganz anders sieht es aus, sobald Sebastian einen Fuß in das Gebäude setzt. Dort trifft er auf seine Kollegen - beziehungsweise auf das, was von ihnen übrig ist: Leichen pflastern den blutigen Boden, die Einrichtung der Eingangshalle ist zum großen Teil zerstört, nichts ist zu hören - außer den letzten Atemzügen eines Überlebenden: Ein schwer verletzter Arzt, der - natürlich - unverständliches Zeug stammelt, segnet - natürlich - just in diesem Moment das Zeitliche. Da erklingen Schüsse, Sebastians Blick fällt auf einen Überwachungsmonitor, auf dem drei Polizisten zu sehen sind, die panisch fliehen und ungezielt hinter sich feuern. Plötzlich erscheint ein Schemen, der sich blitzschnell von einem Gesetzeshüter zum nächsten bewegt und den Männern keine Chance lässt. Mit heftigen Hieben raubt er ihnen das Leben, um anschließend einen finsteren Blick in die Kamera zu werfen: ein Monster!

Plattform: PC/Playstation/Xbox One/Xbox 360
Release: 24. Oktober 2014

Offizielle Webseite
Artikel auf gamestar.de
Artikel auf Wikipedia (englisch)
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per PN oder Kontaktformular melden !
Alternative Bezugsquelle für Dokumentationen, TV-Shows, etc.
Unterstützung für Paranormal.wien

Antworten

Zurück zu „Paranormales in Videospielen“