Meine neuesten Erlebnisse

Mitglieder berichten über persönliche bzw. private Erfahrungen
Forumsregeln
Trotz unserer modernen Gesellschaft ist bzw. kann es nach wie vor sehr schwierig sein, über persönliche paranormale Erlebnisse zu berichten. Oftmals erhält man nur pseudomäßige Auf- bzw. Erklärungen, mitleidiges Verständnis oder einfach das Gefühl, dass man nicht richtig "tickt".

In diesem Bereich ist jeder willkommen seine persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen zu teilen.
Es geht hierbei nicht darum, um irgendwelche "Beweise" oder wissenschaftliche Erklärungen mitzuliefern. Jeder kann (und soll) hier seine persönliche Geschichte mit anderen teilen und darüber diskutieren können ohne deswegen in irgendeiner Art und Weise angegriffen zu werden.

Zusätzlich dazu sind auf jeden Fall auch persönliche Vorgeschichten interessant ...
Es gibt viele Leute, die erst "lernen" mussten, um bewusst ein Gespür für das Paranormale zu erlangen oder sich dafür öffnen zu können (z.B. durch Meditation, etc.). Diesbezügliche Informationen sind generell sehr wertvoll, da diese u.U. eine zusätzliche Hilfestellung bieten können.

Bitte beachten:
  • Beiträge, die einen öffentlichen und/oder bestimmten Ort betreffen, sind unter Paranormale Orte einzutragen.
  • Beiträge bez. generelle und/oder nicht-persönliche Themen sind unter Paranormale Diskussion einzutragen.
Antworten
Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Mo 8. Feb 2016, 16:18

Hi Leute!
Ich hatte ja mal hier von Ereignisen bei mir zu Hause berichtet.

Nun, letztes Wochenende gab es wieder etwas.
Wobei ich mittlerweile nicht mehr so sehr von Präsenzen ausgehe, sondern langsam denke ich auch über die Möglichkeit nach,
dass das alles eher psychokinetisch oder ähnlich passieren könnte.


kleine Hintergrundinfos zu unserer Wohnsituation:
Altbau;
wenn man sich die Wohnung schematisch von der Eingangstüre ausgehend vorstellt(Blickrichtung ist in dem Fall in etwa Südwesten):
Vorraum = links Küchentüre, geradeaus Wohnzimmer
Wohnzimmer, quadratisch = links zentriert Fenster, rechts durchquerbarer Zwischenraum, der dem Schlafzimmer eine L-Form gibt; danach Schlafzimmer;
Wohn- und Schlafzimmer sind wahrscheinlich ziemlich gleich groß, wobei dieser Zwischenraum irgendwann nachträglich eingefügt wurde.

Es gab die letzte Zeit Bauarbeiten im Haus in irgendeiner Wohnung in den unteren Stockwerken, wir wohnen im Vorletzten Stock, der 4.Stock ist, seitdem die Dame verstorben ist, leer).
Es könnte auch sein, dass es in der Wohnung war, in der ein anderer Nachbar verstorben ist irgendwann im November oder Dezember.
Sprich: Wir kennen die Geräusche des Hauses schon sehr gut und wissen, wenn jemand über oder unter uns werkelt. (ober unserer Wohnung ist nur ein Dachgeschoßraum mit der Hausantenne)


Zur Situation die letzten Tage:
Es war am Samstag und meine Freundin und ich ruhten uns nach dem Einkauf etwas aus und aßen eine Kleinigkeit, bevor wir noch Dinge erledigten,
die wir für wichtig hielten. (Ich musste noch das Hasengehege neu machen und Eva hatte vor, den restlichen Einkauf zu verstauen, oder so...)
Nachdem ich ja das faule Stück im Haushalt bin, musste mich meine Freundin aufscheuchen, verschwand wieder in der Küche und schloss die Tür hinter sich.
Ich schlenderte ins Schlafzimmer, weil ich mir ein frisches Shirt und eine bequemere Hose aus dem Kasten raussuchen wollte.
Ich hörte so nebenbei Eva im Wohnzimmer hin und her gehen, als würde sie noch Geschirr suchen...aber mir kam wieder in den Sinn, dass sie bereits alles in die Küche mitgenommen hatte...ich rief rüber, bekam aber keine Antwort.
Es hörte sich auch nicht typisch nach Eva an, eher als würde jemand entweder sehr schnell auf und ab laufen, oder als würden zwei Personen herumwandern.
Es klang irgendwie hektisch.
Die Hasen warens nicht, ich erkenn den Großen, wenn er hoppelt. Die Kleine hört man kaum, weil sie zu leicht ist um laut zu sein.
Es war direkt am Parkett und es waren wieder diese schweren Schritte oder Schrittgeräusche genauer gesagt.
Ich dachte mir aber trotzdem nichts weiter und kramte noch etwas im Kasten umher, bevor ich wieder rüber ins Wohnzimmer ging um den Hasenstall zu machen.
Da kam mir auch meine Freundin aus der Küche entgegen und fragte mich scherzhaft, ob ich einen Marathon laufen will.
Ich darauf: "Äh, warum, ich dachte du wärst im Wohnzimmer gewesen..."
Sie: "Nein, ich dachte du bist..."
und wir wussten beide schon wieder, dass irgendwas spezielleres war.

Da es aber nur sehr sporadisch auftritt, bin ich mittlerweile der Meinung, dass das entweder meine Freundin oder ich bin, der es auslöst.
Ich erinnere mich noch, dass es aufhörte, sobald ich hinhorchte und kurz vom Schlafzimmer aus rübergeschielt hab.

to be continued...

Benutzeravatar
PW Markus
Administrator
Administrator
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 930
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 285 Mal
Danksagung erhalten: 437 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: meine neuesten Erlebnise

Beitrag von Markus » Mo 8. Feb 2016, 17:13

Hallo Nyl ...

im Bezug auf deine schon berichteten und nun neuen Erlebnisse stellen sich mir viele Fragen ...

Was mir besonders auffällt, sind vor Allem die Bauarbeiten (welche im Bezug auf das Paranormale bei Geistern generell nie gut ankommen) und die verstorbene Dame sowie der Nachbar. Ich kann diesbezüglich natürlich nur spekulieren, aber das wären meine primären Hauptpunkte.

Bez. "psychokinetisch": dies wäre evtl. natürlich auch möglich, jedoch halte ich das eher für unwahrscheinlich (dafür müsste jemand von euch eine entsprechende Fähigkeit und im Zuge dessen evtl. sogar unbewusst ein Poltergeist-Phänomen erzeugt haben).

Es wäre auf jeden Fall hilfreich, wenn du z.B. EVP's oder ggf. auch Videoaufnahmen machen könntest, um dem Ganzen etwas näher auf den Grund gehen zu können.
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, PN oder (für Gäste) Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: meine neuesten Erlebnise

Beitrag von Nyl_Skirata » Mi 10. Feb 2016, 09:46

Hi Markus!
Ich hab nach dem ersten Vorfall einen Vormittag lang das Diktiergerät laufen lassen, da waren aber nur unsere Hasen zu hören und evtl. der Verkehr am Gürtel(wobei unsere Fenster zG. schallisoliert sind, also hört man den Verkehr meist sehr gedämpft).
Ich versuche auch ab und an eine blinde Fotoserie, ob sich da was einfangen lässt.
Wobei ich die Flucht von der Wohnzimmermitte ins Schlafzimmer in den Hauptbereich einbeziehe und blind unwillkürlich einfach Fotos in Richtung Schlafzimmer mache.
Auf Tonaufnahmen und Fotos hatte ich bisher nie was auffälliges, nichtmal Staub-"Orbs".
Ich hab den empfindlichen Aufnahmemodus meines Diktiergerät immer eingestellt. Der war bisher recht zuverlässig, was schwer hörbare Geräusche betrifft.

Es ist für mich komplett untypisch für Präsenzen. Selbst für meine Freundin, der selbst die komischsten Dinge in der anderen Wohnung im 3.Bezirk unheimlich waren.
Von runterfallenden und auch "wandernden" Dingen(die man woanders findet, als man sie zuletzt platziert hat) bishin zu komplexen Geräuschkulissen(als ob jemand die Wohnungstür aufsperrt und "nach Hause kommt" war da recht oft und regelmäßig was dabei...so oft, dass ich es beinahe schon fast täglich erwartete und schon angefangen hab halblustig zur Eingangstür "Hallo!" zu rufen, als würde tatsächlich jemand kommen. Ich kann mich noch erinnern, dass ich einmal eine Woche lang täglich, wenn sowas war, nachschauen gegangen bin, obs die Nachbarn waren, um dann vor einer finsteren Wohnung sinnlos zu klopfen(sie hatten Glasziegel rund um die Tür und ein Fenster zur Küche, wo man sah, wenn jemand zu Hause war).
Ich bin dann auch durch Nachfragen draufgekommen, dass die recht selten in ihrer Wohnung waren, weils mehr oder weniger eine Ferienwohnung von denen war. Sie hatten den Hauptwohnsitz in Deutschland. Naja, alte Wohnung, nicht mehr das "Problem".

Wir denken ab und an drüber nach, was bei uns sein könnte und gehen natürlich zuerst immer vom Natürlichsten aus, aber manche Sachen sind eben eigen.
Wir hatten in unserer Abwesenheit ja auch mal den Fall, dass entweder jemand eine Kopie unserer Schlüssel hat, oder sich "Etwas" einen Scherz erlaubt hat.
Da waren wir auf Rodos im Urlaub und eine Freundin hatte sich unseren Hasen angenommen und kam fast jeden Tag nachschauen, ob eh alles passt.
Da lag dann eines Tages ein Stapel Zeitschriften mitten im Gehege der Hasen. Sie hatte keine Ahnung, wie der vom Tisch dort rein kam.
So wie er drinnen stand kann er nicht 1,5 Meter weit geflogen sein. Er war fein säuberlich gestapelt, so wie er auf dem Tisch gestanden hat.
Nach dem Vorfall hab ich das Schloss der Wohnungstür getauscht. (davor war da so ein fast ein Jahrhundert altes Bartschloss drin)
Gut, SOWAS kam dann auch nicht mehr vor.

Derzeit muss ich noch warten, bis meine ActionCam aus China kommt. Vielleicht kann ich da mal etwas einfangen, während wir beschäftigt sind.
Ich hab auch mal meine Kamera laufen lassen, aber die kann nicht so lange aufnehmen bzw. die SD-Karte rennt auf Dauer immer heiß bei längeren Aufnahmen.
Und ich beabsichtige mal eine bewusste EVP-Session. Ich bin nur etwas aus der Übung.

Benutzeravatar
PW Michael
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 96
Registriert: Di 2. Sep 2014, 05:32
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 342 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: meine neuesten Erlebnise

Beitrag von Michael » Do 11. Feb 2016, 05:40

Klingt seeehr interessant. Wir können Dir beim nächsten Treffen auch unsere Wildkameras mitgeben, wenn ihr einigermaßen regelmäßig daheim seid kann man die auch gut programmieren damit ihr nicht endlose Aufnahmen von euch selbst habt. :1wink:
Erfahrungsgemäß ist da aber Paranormales selten bis nie drauf zu sehen, jedoch kann man dann zumindest natürliche Faktoren erklären bzw. ausschließen.
Ich weiß daß ich nichts weiß

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: meine neuesten Erlebnise

Beitrag von Nyl_Skirata » Do 11. Feb 2016, 15:23

Das wäre ein/e interessante/s Idee bzw. Experiment!

Momentan fühl ich mich nachts recht unwohl.
Kennt ihr das, wenn irgendwie ein gruseliges Gefühl in der Bauchgegend drückt?
Die letzten Tage fühle mich zeitenweise beobachtet und ich hab öfters diese Augenwinkel-Phantome.
Das schwankt grundsätzlich und kontinuierlich auf lange Zeit gesehen, momentan hats halt wieder so einen "Peak" erreicht, wo ich lieber die Taschenlampe in greifbarer Nähe hab…

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Mo 7. Mär 2016, 12:49

aktueller Stand der Dinge:
die Wildcams haben bisher nichts aufgenommen.
auch sonst war es seit dem nichts mehr bis gestern und ich hoffe wirklich, dass es sich beim gestrigen Ereignis um unsere Kaninchen oder mein Handy handelt.
Es ist ein "neues" Geräusch aufgetaucht.
Und ein Gefühl dazu.

dient auch als kleines Gedankenprotokoll für mich

Gestern am Abend lagen wir auf der Couch und schliefen fern.
Ich wollte mir eine DoctorWho-Folge einschalten und da war auf einmal dieses Geräusch.
Es war ein langgezogenes Niesgeräusch, als würde jemand ohne Taschentuch durch ein Nasenloch blasen. "Gschhhhht!" (ja sowas in Text schaut doof aus)
Ich setzte mich zunächst auf um genauer hinzuhören. Eva war zu dem Zeitpunkt schon eingeschlafen und ich saß im Schneidersitz auf dem einen Eck der L-förmigen Couch.
Es kam in ca. 10-15 Sekunden Abständen.
Bei jedem Mal versuchte ich mich in die Richtung zu bewegen, also ich stand beim zweiten Mal auf und ging etwa in die Raummitte, um auch die Möglichkeit herauszufinden, ob es nur unsere Hasen sein könnten.
Dann kam es aber aus genau der anderen Ecke des Raums, wo ich eigentlich meinen Schreibtisch hab und die Steckdose, wo gerade unsere Handies aufgeladen wurden bzw. die Steckerleiste, auf die mein Rechner und Zubehör hängt.
Ich ging zur Tür und verharrte dort lauschend. Irgendetwas unsichtbares zischte an mir vorbei, oder mir entgegen. Zwischen Ecke und Fenser(das mittig in der östlichen Wand ist) ist noch ein Hängeschrank, worin ich meinen Krimskrams und die PC-Spiele verstaut habe, und genau aus dem 3-4cm Spalt zwischen Kästchen und Wand zischte mir ein Luftzug mit dem Geräusch an der Wand entlang entgegen, als würde irgendetwas an der Wand entlang streifen/wischen/fliegen.
Nach dem Augenblick standen alle meine Haare HabtAcht und ich hatte sogar Gänsehaut im Gesicht.(und eines dieser komisch gruseligen Gefühle im Bauch)
Das Gefühl einer Anwesenheit war noch nie so stark wie gestern, mir schien die Luft elektrisch geladen und ich war bisher noch nie so verstört gewesen.
Zuerst dachte ich, es könnte sich um ein größeres Insekt oder sogar einen kleinen Vogel oder gar einer Fledermaus handeln, also beobachtete und lauschte ich.
Aber es kam dann länger nicht und ich weckte Eva auf, um ihr das zu sagen, dass mir irgendwas komisch vorkommt.
Wir gingen gemeinsam in die Küche, zum Einen um etwas zu trinken, zum Anderen um mich zu beruhigen.
Nachdem es schon eine Weile aufgehört hatte, dachten wir ans Logischste(die Dachrinne, die in dieser Wand nach unten geht und vielleicht könnt ja etwas durchgefallen sein oder so) und legten uns wieder auf die Couch, jeder auf einem Ende.
Ich schlief ein, als Eva auf einmal hysterisch zu schreien begann und mich hochschrecken ließ. (da war es um 23 Uhr herum, ca. eine Stunde nach dem ersten Mal)
Es tauchte noch einmal auf und weckte diesmal sie zuerst.
Ich muss auch sagen, dass Eva schreckhafter als ich ist, aber so extrem hab ich sie noch nie erlebt.
Sie hat es gehört und dachte an einen Einbrecher, was für sie eigentlich den absoluten Horror darstellt.
Ich musste sie mehrfach anschreien, weil sie so in Panik war und selbst ich in eine Art Schockzustand war.
Nachdem sie sich beruhigt hat und mir gesagt hatte, dass es wieder da ist und ich es auch nochmal gehört hab währenddessen. (ich glaub es kam vier bis sechs Mal, nur in kürzeren Abständen als vorhin)
Ich musste aufstehen und das Fenster öffnen, weil ich sonst wahrscheinlich zusammengeklappt wäre.
Wir schalteten das Licht ein und ich durchsuchte die Ecke, fand aber absolut nichts, das das Geräusch hätte verursachen können.
Ich schaltete meinen Rechner komplett ab um mehr Ruhe zu haben(obwohl mich der Gedanke an Ruhe eher verängstigt hatte) und hängte mir meine Taschenlampe ans Handgelenk, bevor ich mich wieder hinlegte.

Heute früh stellte ich eine der von Michael ausgeborgten Wildcams, mein Diktiergerät und einen Zettel mit Stift bereit und sprach in den Raum hinnein und bat, wenn jemand da ist, dass er mir eine Botschaft hinterlassen soll, uns aber bitte nicht mehr so erschrecken soll.
Ich bin eigentlich mehr verängstigt als gespannt aufs Ergebnis.
Das ist wirklich erste Mal, dass mich etwas so sehr verstört und selbst jetzt, wo ich drüber schreibe steht mir die Gänsehaut.
Ich hoffe diesmal und das erste Mal, dass ich eine natürliche Quelle herausfinde. Ganz im Ernst und ganz ehrlich, so schlimm wars bisher für mich noch nie.

Edit: Ich bin seit gestern Nacht irgendwie traumatisiert.
Meine Nerven liegen blank und ich denke die ganze Zeit drüber nach, was es hat sein können, weil alles selbst für mich so absurd/abstrakt wirkt.
Ich muss heute noch etwas anderes ausprobieren, um dem Geräusch auf die Schliche zu kommen.
Ich hatte meine neue ActionCam(die am Freitag angekommen ist) am Rechner hängen und ich bin noch nicht so recht mit der Bedienung vertraut.
Ich hab gestern und vorgestern mit ihr herumexperimentiert und hatte sie auch schon auf kleineren Longboard-touren am Wochenende zum Testen auf meinem Helm.
Ich halte es für möglich, dass sie sich irgendwie selbstständig in den Abspielmodus...hm...nein, ich hatte die Videos alle schon auf den PC verschoben und kein Programm, in das ich sie hineinspielte war geöffnet...
Es ist so: wenn ich beim Longboarden einen Slide hinlege, lege ich meine Hände auf die Straße. Auf den Handschuhen sind sogenannte Slidepucks aus Kunststoff geklettet und verursachen ein ähnliches Geräusch.
Darum war auch mein erster Blick auf den Desktop, als ich in Sichtweite meines Monitors war, weshalb es mich auch verstörte, dass kein Programm offen war.

Benutzeravatar
Alice13
Mitglied (Level 3)
Mitglied (Level 3)
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Jan 2017, 01:06
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Alice13 » Do 5. Jan 2017, 00:55

Hey :)
Bei euch ist ja was los!
Anscheinend habt ihr das was euch in eurer alten Wohnung schon heimgesucht hat, in die jetzige mitgenommen. Fragt sich nur was es will.
Kann es sein, dass einer von euch früher Geister beschworen hat? Oder eine verstorbene Person die euch sehr am Herzen lag kommt auf Besuch?
Ich denke nicht, dass dieses Wesen etwas Böses von euch will. Sonst hätte es schon andere Dinge getan als Dinge verschoben und Geräusche gemacht :)
Haben die Kameras bei euch nie etwas aufgenommen? Keine Geräusche oder so? Weil, wenn bei euch sooft seltsame Dinge geschehen, müsste doch rein theoretisch irgendwann mal was aufgenommen worden sein, oder?
Ist bis heute noch irgendetwas passiert??
Lg.Alice
Time doesn´t heal wounds, you just learn to live with them

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Fr 6. Jan 2017, 11:11

Hey du!

Ja, ich hab früher oft mit meinem großen Bruder und zwei Freunden Geister beschworen.
Allerdings ist das schon etwa 17 Jahre her. Also um die Zeit, als ich 15 Jahre alt war.
Auf der anderen Hand war die Großmutter meiner Freundin recht frisch verstorben bzw. ein, zwei Nachbarn von uns.
Beim ersten Mal dachte ich auch daran, dass es die frisch verstorbene Nachbarin war, die durchs Haus spaziert.
Uns passierte schließlich nichts, nur, dass wir beide sehr erschrocken wurden, da es nicht wirkich oft vorkommt und wenn, dann heftig und wir dann nicht vorbereitet sind. :lol:
Die Kameras waren stets eine Fehlanzeige.
Ich bekam zwei dieser Wildkameras ausgeborgt, die nur durch uns aktiviert wurden, wenn wir gingen, oder wieder heim kamen.
Ich durchsuchte auch unsere Wohnung nach eventuellen Verstecken. Ja ich wurde zwischendurch ziemlich paranoid.
In unserem Vorzimmer befindet sich eine Zwischendecke und ich untersuchte sie, ob es eine verborgene Öffnung geben könnte. Auch da fand ich (zum Glück) nichts.

Eigentlich blieb es immer bei ganz speziellen Ereignissen und nie laufend bei kleinen Aktivitäten. Hin und wieder verschwindet mal was und taucht dann wieder auf und genau dort, wo es eigentlich vor einem liegt. So von einem Moment auf den Anderen. Typisch halt.
Aber wir haben keinen wirklich aktiven Spuk.
Darum denke ich auch, dass es auch vielleicht um etwas mit PSI zu tun haben könnte. Etwas, das unterbewusst oder nicht bewusst durch psychische Belastungen ausgelöst wird.
Telekinese usw.
Manchmal denke ich auch, man geht astral spazieren und weckt sich durch seine eigenen Schritte selber auf. So in der Art.
Es war schon lange nichts mehr wirklich...hin und wieder erschrecken sich unsere Kaninchen und verstecken sich panisch ohne irgendeinen Grund.
Vielleicht hören sie etwas unterschwelliges, das wir nicht hören können. (denk ich zumindest)
Ich hab auch hin und wieder das Diktiergerät laufen gelassen, wenn wir einkaufen oder sonst wohin gingen, wo wir mehr als eine halbe Stunde nicht zu Hause sind.
Auch da hörten wir eigentlich nur die Kaninchen und sonst nichts.

Benutzeravatar
Alice13
Mitglied (Level 3)
Mitglied (Level 3)
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Jan 2017, 01:06
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Alice13 » Fr 6. Jan 2017, 20:28

Hey :)
Vielleicht hast du damals eine Präsenz mitgenommen und kommt erst jetzt zum Vorschein. Vielleicht weil, wie du schon vermutest, es erst durch irgendwas psychisches ausgelöst wurde.
Aber solange es nur erschreckt und nicht wehtut, kann man sich glaub ich damit abfinden :)
Lg.Alice
Time doesn´t heal wounds, you just learn to live with them

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Fr 6. Jan 2017, 22:15

Das was mich dran dann doch irgendwo stört ist, dass er/sie/es nicht kommuniziert.(spricht auch wieder für die Theorie von PSI-Phänomenen)

Benutzeravatar
Alice13
Mitglied (Level 3)
Mitglied (Level 3)
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Jan 2017, 01:06
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Alice13 » Fr 6. Jan 2017, 23:15

Achtet mal darauf wenn ihr emotional sehr aufgewühlt seid oder wenn ihr am einschlafen seid. Wenn sich dann etwas tut, wisst ihr das ihr es mit PSI-Phänomenen zu tun habt.
Es gibt ja auch die Theorie, dass Poltergeister nur Überschüsse an Energie sind. Womöglich habt ihr es damit zu tun
Time doesn´t heal wounds, you just learn to live with them

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Sa 7. Jan 2017, 18:33

Alice13 (Zitat):Achtet mal darauf wenn ihr emotional sehr aufgewühlt seid oder wenn ihr am einschlafen seid. Wenn sich dann etwas tut, wisst ihr das ihr es mit PSI-Phänomenen zu tun habt.
Es gibt ja auch die Theorie, dass Poltergeister nur Überschüsse an Energie sind. Womöglich habt ihr es damit zu tun
Danke, dass du das erwähnst und meine eigenen Gedanken dazu bestätigst.
Bei dem Mal, wo wir uns beide so sehr erschrocken haben, haben wir wirklich gerade eingeschlafen(vor dem Fernseher).
Ich ging es lokalisieren, sah nichts, bekam aber aus einem Winkel zwischen einem Wandregal und der Wand einen Luftstoß geblasen, als würde ein Vogel über die Wand fliegen.
Ich geriet aus der Verwirrung(weil ich davor gerade in den Schlaf gefallen war) irgendwie in Panik, weil ich in der Situation nicht damit zurecht kam und begann sehr laut danach zu fragen, was es von uns will.
Naja, zugegeben, ich brüllte es eigentlich in den Raum und eigentlich hörte es genau da wieder auf...dann musste ich mich setzen und mich zu sammeln.
Es war eine hässliche Mischung zwischen Verwirrtheit, Benommenheit/Verschlaftheit und Panik.

So wie ich es noch in Erinnerung und beschrieben hatte klang es, als würde man kreisförmig mit der Hand oder so über die Mauer streifen. Kontinuierlich und ich selbst bekam es unterbewusst im Halbschlaf mit, bis meine Freundin durch den Schrecken hochschreckte und aufschrie, weil sie selber dadurch wach geworden ist.
Aber persönlich, seelisch gesehen hatte ich zu dem Zeitpunkt keine Anspannungen oder Stress.
Ich wär eigentlich davon ausgegangen, sowas könnte uns nur passieren, wenn wir unter starkem emotionalen oder geistigem Druck stehen würden.
By the way: ich hab gerade meine Freundin danach gefragt und sie erinnerte mich daran, dass ihre Großmutter zu der Zeit gestorben war.

Also ist da vielleicht etwas dran... Nochmal herzlichen Dank für diesen Blickwinkel!

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Di 23. Mai 2017, 09:59

Letztens hatte ich einen Schutzengel, oder zumindest eine Präsenz, die mich vor einem Brand gewarnt hat.
Ich hatte mir Pommes ins Backrohr geschoben und spielte ein Computerspiel weiter, das ich zurzeit verzehre.
Ich vergaß durch meine Müdigkeit und Konzentration aufs Spiel komplett drauf.
Irgendwann fingen sehr auffällige Geräusche an sich bemerkbar zu machen.
Direkt vor dem Fenster(im 4.Stock Altbau) pfiff es sehr auffällig und durchdringlich, wie aus einer Pfeife.
Als ich zuerst nur irritiert weiterspielte, pfiff es erneut, aber noch nachdringlicher.
Ich stand von meinem Sessel auf und zog den Vorhang ein Stück zur Seite. Ich dachte schon an Drohnen oder irgendjemanden auf dem Nachbarsbalkon, der vis à vis ist. Nichts.
Nach dem dritten Mal pfeiffen, das begleitet war von einem anderen Geräusch, das von der Tür kam(ein hektisches Kratzen oder als würde jemand ein Stück Papier unter der Tür durchschieben wollen und hin und her rascheln...es könnte aber auch das Öl im Rohr gewesen sein*lol*), bemerkte ich erst den Backrohrgeruch und ich schoss, wie von der Tarantel gestochen in die Küche. Die Pommes waren übergar...schön kross, aber schwarz.
Ich bedankte mich auf ein komisches Gefühl hinauf in den Raum hinein und immer wieder aus vollem Herzen.
Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es wirklich ein Weckruf war und es jemand bekanntes war.

Meine Freundin war nicht zu Hause und war zufälligerweise am selben Tag am Grab ihrer Oma, von der sie glaubt und nun auch ich, dass sie uns ab und zu besuchen kommt und auf uns aufpasst.
Ich sollte wieder öfter aufpassen. :lol:

Benutzeravatar
Alice13
Mitglied (Level 3)
Mitglied (Level 3)
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Jan 2017, 01:06
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Alice13 » Di 13. Jun 2017, 21:51

Hey ^^
Es kann sehr gut sein, dass es die Großmutter ist, jedoch würde ich mich da nicht zu sehr festlegen. Ihr habt keine wirklichen Beweise das es wirklich sie ist. Natürlich ist der Gedanke schön, dass sie auf euch aufpasst.
Ich denke mir nur, dass es vielleicht auch ein anderer Geist sein kann.

Kanntest du die Großmutter deiner Freundin?
Und hat sich seit dem letzten Mal als du hier etwas gepostet hast (vor dem Schutzengel) etwas getan?
Vielleicht kann man nach den Ereignissen (Also wann und wie) mit dem Geist schließen um wen es sich vielleicht handelt.
Lg. Alice
Time doesn´t heal wounds, you just learn to live with them

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Do 15. Jun 2017, 09:31

Alice13 (Zitat):
Di 13. Jun 2017, 21:51
Hey ^^
Es kann sehr gut sein, dass es die Großmutter ist, jedoch würde ich mich da nicht zu sehr festlegen. Ihr habt keine wirklichen Beweise das es wirklich sie ist. Natürlich ist der Gedanke schön, dass sie auf euch aufpasst.
Ich denke mir nur, dass es vielleicht auch ein anderer Geist sein kann.

Kanntest du die Großmutter deiner Freundin?
Und hat sich seit dem letzten Mal als du hier etwas gepostet hast (vor dem Schutzengel) etwas getan?
Vielleicht kann man nach den Ereignissen (Also wann und wie) mit dem Geist schließen um wen es sich vielleicht handelt.
Lg. Alice
Es sind die Eigenheiten, das "wie", wie sie/es sich verhält.
Meine Freundin meint, die Gefühle, die sie dabei hat, als ob sich jemand über einen beugen würde, oder ein ganz eigenes Klopfen, war es, das ihr sagte, es könnte ihre Oma sein, die uns ab und an mal besuchen kommt.
Ich hab diese Eigenheiten zu ihren Lebzeiten selbst manchmal erlebt.

Bei "Schutzengeln" gehe ich sonst aber eigentlich auch vom eigenen höheren Ich aus.
Hundertprozentig sicher sollte man sich eh nie sein, ohne eindeutigen Beweis, oder irgendeiner aktiven Kommunikation. (eigentlich bekam ich nie direkte Kommunikationen zustande, wenn ich versuchte mit der Anwesenheit zu sprechen und irgendwelche Antworten in welchen Formen auch immer zu erhalten)
Manchmal kommt sowas mir auch stark PSI-mäßig vor.
Denn, wenn etwas auffälliges passiert, befindet sich auch oft jemand von uns in bestimmten Zuständen, wie Schlaf, Trauer oder Stress, oder es kam irgendetwas vor, dass für solche, oder ähnliche Zustände verantwortlich war. (ist mir hin und wieder aufgefallen)

Das eine Mal mit den Schritten und die Schlafzimmertür, die geöffnetet wurde war aber auch so ein Fall, den ich schon eher fremderen Entitäten zuschreiben würde.
Zu der Zeit ist eine Nachbarin gestorben und ich hab am Tag nach dem Vorfall eher scherzhaft zu meiner Freundin gemeint, dass das die Nachbarin war, die durchs Haus spaziert ist.

Benutzeravatar
Alice13
Mitglied (Level 3)
Mitglied (Level 3)
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Jan 2017, 01:06
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Alice13 » Do 15. Jun 2017, 16:24

Also wenn ich das richtig verstanden habe, denkst du, dass es sich entweder um PSi handelt oder das ihr zwei Geister in der Wohnung habt. Und das es sich bei dem einen um die Großmutter handelt. Das ist immerhin schon etwas, da die Großmutter offensichtlich nichts böses will.

Habt ihr schon mal genau Buch darüber geführt, welche Emotionen ihr hattet als etwas passiert ist?

Das ist auf jeden Fall ein sehr interessantes Thema, da es sich entweder wirklich um ein paranormales Ereignis handelt oder ein Beleg dafür wie stark sie Gefühle auswirken können.
Time doesn´t heal wounds, you just learn to live with them

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Di 20. Jun 2017, 07:06

Hehe, naja, auf die Anzahl der Präsenzen lege ich mich eigentlich gar nicht fest.
Inzwischen ist nämlich eine weitere alte Nachbarin verstorben seit dem ersten "Vorfall".
Und auch ziemlich kurz nach dessen Tod nahm ich ganz eigene Aktivitäten wahr. Die aber recht dezent waren.

Nein, ich schreibe mir selten solche Sachen auf. In der Hinsicht bin ich sehr faul.
Obwohl ich sowas dann evtl. hier berichte.
Was PSI betrifft, halte ich es für durchaus möglich, weil ich hin und wieder bemerkte, dass solche Aktivitäten eher in Erscheinung treten, wenn jemand von uns oder wir beide unter starkem psychischen oder physischen Stress stehen. Meistens geht eh das eine, ohne das andere nicht.
Momentan kann ich nur darauf warten, bis sich wieder etwas bemerkbar macht. Die Wildkameras oder das Diktiergerät haben bisher nichts zu Tage gebracht. Das macht mich so stutzig dabei.

Benutzeravatar
Alice13
Mitglied (Level 3)
Mitglied (Level 3)
Beiträge: 27
Registriert: Di 3. Jan 2017, 01:06
Hat sich bedankt: 40 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Alice13 » Di 20. Jun 2017, 11:04

Solange euch die Präsenz nichts böses tut und nur erschreckt bzw warnt, ist es relativ egal wer der jenige ist. Würd ich mal behaupten. ;)

Ich bin echt gespannt, ob die Kameras etwas aufnehmen.
Aber so wie du eure Situation beschreibst, wird sicher bald wieder etwas kommen und dann habt ihr vielleicht auch einen Beweis dafür. :D
Time doesn´t heal wounds, you just learn to live with them

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 70
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 44 Mal
Danksagung erhalten: 97 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Meine neuesten Erlebnisse

Beitrag von Nyl_Skirata » Mi 21. Jun 2017, 16:42

Thehe, auf den Kameras bzw. auf den Tonaufnahmen waren bisher eben genau nichts drauf. Bisher.
Sprich, wenn niemand zhaus ist, passiert auch nichts…deshalb mein Gedankengang in Richtung PSI…irgendwann bin ich meiner Freundin diesbezüglich eh argwöhnisch geworden… =D

Antworten

Zurück zu „Persönliche Berichte über Paranormales“