ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

Wie vom Erdboden verschluckt...

Mitglieder berichten über persönliche bzw. private Erfahrungen
Forumsregeln
Trotz unserer modernen Gesellschaft ist bzw. kann es nach wie vor sehr schwierig sein, über persönliche paranormale Erlebnisse zu berichten. Oftmals erhält man nur pseudomäßige Auf- bzw. Erklärungen, mitleidiges Verständnis oder einfach das Gefühl, dass man nicht richtig "tickt".

In diesem Bereich ist jeder willkommen seine persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen zu teilen.
Es geht hierbei nicht darum, um irgendwelche "Beweise" oder wissenschaftliche Erklärungen mitzuliefern. Jeder kann (und soll) hier seine persönliche Geschichte mit anderen teilen und darüber diskutieren können ohne deswegen in irgendeiner Art und Weise angegriffen zu werden.

Zusätzlich dazu sind auf jeden Fall auch persönliche Vorgeschichten interessant ...
Es gibt viele Leute, die erst "lernen" mussten, um bewusst ein Gespür für das Paranormale zu erlangen oder sich dafür öffnen zu können (z.B. durch Meditation, etc.). Diesbezügliche Informationen sind generell sehr wertvoll, da diese u.U. eine zusätzliche Hilfestellung bieten können.

Bitte beachten:
  • Beiträge, die einen öffentlichen und/oder bestimmten Ort betreffen, sind unter Paranormale Orte einzutragen.
  • Beiträge bez. generelle und/oder nicht-persönliche Themen sind unter Paranormale Diskussion einzutragen.
Antworten
Sonnenschein
Mitglied (Level 1)
Mitglied (Level 1)
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Jul 2020, 18:17
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Deutschland

Wie vom Erdboden verschluckt...

Beitrag von Sonnenschein » So 12. Jul 2020, 18:29

Hallo ihr lieben und erstmal viele Grüße nach Österreich!

Erstmal zu mir, ich bin 40 und bin Computerprofi, d.h. ich repariere Computer und gebe Schulungen (Selbstständig). Ich stehe voll im Leben und bis heute war alles ganz normal!

Lange Rede kurzer Sinn, ich wohne neben einer Straße in der immer wieder mal Autos fahren und als ich heute Morgen so gegen 11 aus dem Haus bin, kam mir auf dem Gehweg ein kleiner Hund entgegen. Was mich direkt wunderte, war, dass da kein Herrchen oder Frauchen war. Kein Mensch weit und breit. Nur der Hund und ich. Der Hund ging dann ins Gebüsch und machte sein Geschäft und ich weiter. Nach paar Metern dachte ich aber was, wenn der Hund überfahren wird... besser ich gehe hinterher (es soll ja Hunde geben die alleine Gassi gehen). Also bin ich hinterher. Der Hund hat mich bemerkt und kam angelaufen. Dann hat er mich angeschaut und ging an mir vorbei. Also in die Richtung aus der er ursprünglich kam. Ich ihm hinterher auf eine Steintreppe und ich schwöre ich habe den Hund genau gesehen als er plötzlich vor mir verschwand. Er ist einfach weg gewesen, wie in Luft aufgelöst. Und nein er ist nicht in ein Gebüsch oder sonst wo hin. Er war von jetzt auf die nächste Sekunde weg!

Ich nehme keine Drogen und trinke keinen Alkohol! Und nein, ich bin auch kein Spinner!

Seit dem lässt mich das nicht mehr los!

Was kann das gewesen sein? Hat jemand hier sowas schonmal erlebt?

Viele Grüße
Sunny

Sonnenschein
Mitglied (Level 1)
Mitglied (Level 1)
Beiträge: 2
Registriert: So 12. Jul 2020, 18:17
Danksagung erhalten: 1 Mal
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: Wie vom Erdboden verschluckt...

Beitrag von Sonnenschein » Fr 17. Jul 2020, 21:12

Keiner ne Idee ?

Benutzeravatar
PW goofy
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 80
Registriert: Do 4. Sep 2014, 02:29
Gruppensitz: wien
Hat sich bedankt: 90 Mal
Danksagung erhalten: 62 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Wie vom Erdboden verschluckt...

Beitrag von goofy » Di 21. Jul 2020, 12:43

Wilkommen im Club :-)

bei mir hat ähnliches schon vor langer Zeit begonnen. Als meine Oma noch lebte, kam hie und da eine Kohlmeise angeflogen und guckte sie an. Als sie sagte, es ist alles in Ordnung, flog sie wieder weg. Beim ersten Mal fragte ich was denn das war ? Sie sagte das ist ein Bote ( vielleicht Opa ) aus der drüberen Welt, der nachsieht ob es mir bzw. uns gut geht. Für meine Oma waren paranormale Erlebnisse etwas völlig normales. Für mich begann damit die Zeit des Fühlens . Viele Jahre später bis in die Gegenwart, meine Oma ist längst gestorben, begann mich hie und da eine Kohlmeise zu besuchen, sitzt da und guckte mich an. Wenn ich dann sage: einiges könnte besser laufen, aber im Prinzip ist eh alles ok, zwitschert sie kurz und fliegt wieder weg.
Wenn dir der Wuffi wieder mal begegnet, könntest du ihm sagen wies dir so geht und dich für seinen Besuch bedanken. Vielleicht ist es ein Bote aus der drüberen Welt, vielleicht möchte ein Verstorbener, mit dem du dich verbunden fühlst, Nachschau halten, wies dir denn so geht ...

Antworten

Zurück zu „Persönliche Berichte über Paranormales“