ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

UFO-Sichtungen (persönliche Berichte)

Mitglieder berichten über persönliche bzw. private Erfahrungen
Forumsregeln
Trotz unserer modernen Gesellschaft ist bzw. kann es nach wie vor sehr schwierig sein, über persönliche paranormale Erlebnisse zu berichten. Oftmals erhält man nur pseudomäßige Auf- bzw. Erklärungen, mitleidiges Verständnis oder einfach das Gefühl, dass man nicht richtig "tickt".

In diesem Bereich ist jeder willkommen seine persönlichen Erlebnisse und Erfahrungen zu teilen.
Es geht hierbei nicht darum, um irgendwelche "Beweise" oder wissenschaftliche Erklärungen mitzuliefern. Jeder kann (und soll) hier seine persönliche Geschichte mit anderen teilen und darüber diskutieren können ohne deswegen in irgendeiner Art und Weise angegriffen zu werden.

Zusätzlich dazu sind auf jeden Fall auch persönliche Vorgeschichten interessant ...
Es gibt viele Leute, die erst "lernen" mussten, um bewusst ein Gespür für das Paranormale zu erlangen oder sich dafür öffnen zu können (z.B. durch Meditation, etc.). Diesbezügliche Informationen sind generell sehr wertvoll, da diese u.U. eine zusätzliche Hilfestellung bieten können.

Bitte beachten:
  • Beiträge, die einen öffentlichen und/oder bestimmten Ort betreffen, sind unter Paranormale Orte einzutragen.
  • Beiträge bez. generelle und/oder nicht-persönliche Themen sind unter Paranormale Diskussion einzutragen.
Antworten
Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 10)
Mitglied (Level 10)
Beiträge: 91
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Schwechat
Hat sich bedankt: 82 Mal
Danksagung erhalten: 118 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

UFO-Sichtungen (persönliche Berichte)

Beitrag von Nyl_Skirata » Fr 4. Mär 2016, 10:49

Hi Leute!

Ich hab zwar absolut keine Ahnung, wie ihr zum Thema "UFOs und Außerirdische Wesen" steht,
aber für mich ist das immer interessant.

Ich bin selbst der Meinung, dass ich als Kind mindestens ein Mal definitiv ein UFO gesehen zu haben.
Auch, wenn es nur einen Wimpernschlag lang gedauert hat, erkannte ich eine klare (sich farblich silbriggrau vom Himmel abhebende) Scheibenform mit einem gelbweißen Licht in der Mitte.
Wir waren an einen mittelmäßig bewölkten Abend in den Sommerferien unterwegs spazieren, sangen Lieder und hatten Spaß.
Weil es zu meinen Lieblingsbeschäftigungen gehörte, beobachtete ich immer wieder den Himmel und irgendwann dürfte ich auch den perfekten und zufälligen Moment erwischt haben und sah dieses Flugscheibenobjekt direkt über uns durch die Wolken gleiten.
Das war ein einmaliges Erlebnis. Klar, keiner glaubte mir.

Habt ihr auch schon mal ähnliche Dinge gesehen oder Begegnungen gehabt?

Benutzeravatar
PW Michael
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 103
Registriert: Di 2. Sep 2014, 05:32
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: UFO-Sichtungen (persönliche Berichte)

Beitrag von Michael » So 20. Mär 2016, 08:05

Ich dachte in letzter Zeit öfter mal darüber nach, und versuchte für mich zu analysieren, warum mich dieses Thema irgendwie überhaupt nicht interessiert.

Die einzige Erklärung, die für mich übrig geblieben ist: es betrifft mich nicht persönlich. Bei der Suche nach paranormalen Ereignissen geht es mir in erster Linie um die Möglichkeit einer Weiterexistenz nach dem Tod - in egal welcher Form. Damit möchte ich für mich einen gelasseneren Umgang mit dem Sterben erreichen.

Ob es nun jemanden da draußen im All gibt? Wenn sie wirklich mal vorbeischauen werde ich es bestimmt merken, ändert für mich aber nichts. Klar, die ganzen Geschichten über Prä-Astronautik etc. sind ziemlich interessant. Allerdings sind jede Menge Wissenschaftler und Institutionen dabei, nach außerirdischem Leben zu suchen. Wenn die mit milliardenschwerer Technik nichts finden kann ich mir für lange Zeit den Nachthimmel durch ein Hobbyteleskop anschauen, und die sechs Richtigen im Lotto sind um einiges wahrscheinlicher als dass sich die Extraterrestrischen gerade mir zeigen. Aber so wie Du schreibst: klar ist es möglich. Allerdings sind die Erklärungen durch metrologische, optische und sonstige Täuschungen genauso vielfältig wie beim Geisterjagen.

Es wäre für mich spannender, wenn nur ein Bruchteil des Geldes der Astronomie in die Jenseitserforschung auf Erden gesteckt werden würde. Dann müsste ich nicht stundenlang mit blinkenden Gadgets in irgendeinem feuchten Gewölbe rumsitzen um dann trotzdem keine Antworten zu bekommen. :1wink:
Ich weiß daß ich nichts weiß

Antworten

Zurück zu „Persönliche Berichte über Paranormales“