Kinect

Geräte, welche mehrere oder spezielle Funktionen abdecken
Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 861
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Kinect

Beitrag von Markus » Fr 5. Sep 2014, 19:48

Jeder kennt wahrscheinlich die XBox mit der Kinect-Steuerung.

In ein paar paranormalen TV-Shows wurde diese bereits eingesetzt (jedoch mit wenig überzeugendem Erfolg bzw. Aussagekraft).

In der Folge der Ghost Adventures "Ghost Adventures - S08E03 - Tuolumne General Hospital" wurde diese nun auch eingesetzt. Allerdings wird diese dabei als "Connect" bezeichnet (es handelt sich aber definitiv um das Kinect-Gerät, da man dieses kurz sehen kann).

Bislang hielt ich den Einsatz dieses Gerätes eher für eine Spielerei oder zumindest nur für einen wenig sinnvollen Versuch, mit neuen Mitteln Paranormales zu erfaassen. Allerdings bin ich mir nun nicht mehr so sicher, ob das nicht doch funktionieren könnte.

In der dieser Folge nimmt die Kinect-Software an 2 Stellen "Personen" wahr, die gar nicht da sind.

Hier ein paar Screenshots aus dieser Folge:
kinect2.jpg
(© Ghost Adventures)
Im oberen und nachfolgenden Bild sieht man ein Krankenhausbett mit einem Dummy (einer Puppe) darauf. Die blauen Linien sind das "Etwas", welches die Kinect-Software erkannt hat.
Im nachfolgenden Bild wird anhand der Pfeile von Zak erklärt, welche "Körperteile" die Linien darstellen (von oben nach unten: Kopf, Hals, beide Schultern, rechter und linker Arm).
kinect3.jpg
(© Ghost Adventures)
kinect4.jpg
(© Ghost Adventures)
In diesem Bild liegt statt dem Dummy Nick auf dem Bett und man sieht wiederum diese blauen Linien. Dies dauert nur ein paar Sekunden - dieses "Etwas" scheint Nick am Bauch bzw. Magen zu berühren, woraufhin Nick (der in diesem Moment die Aufnahmen der Kinekt-Kamera nicht sehen konnte) mit starken Schmerzen im Magen aufspringt und fluchtartig den Raum verläßt.

Hier die entsprechende Folge "Ghost Adventures - S08E03 - Tuolumne General Hospital" (ab etwa 12:30):

Hier noch 2 weitere Ghost Adventures-Episoden, bei der Kinect eingesetzt wurde:

Ghost Adventures - S08E04 - Missouri State Penitentiary:
Ghost Adventures - S09E03 - George Washington Ghost (ab etwa 36:20):
In nachfolgendem Video sieht man sehr gut, wie Kinect prinzipiell funktioniert (der Rest des Videos ist allerdings uninteressant): Im Blickfeld ist gleichzeitig der Monitor als auch der abgetastete Raum zu sehen. Vor Allem bei der Umschaltung der Kamera (mit der das Video aufgenommen wurde, nicht die Kinect-Kamera !) auf IR sieht man die von Kinect erzeugten Lichtpunkte, mit der das Gerät die Bewegungen erkennt.
Zu beachten ist hierbei (und auch bei dem Video von Ghost Adventures), dass eine eigens programmierte Software benutzt wurde (in beiden Videos auf dem Monitor zu sehen).

Im Prinzip braucht man die XBox gar nicht dafür bzw. ist eigentlich unnötig, da das Ganze am PC/NB läuft. Man benötigt nur die Kinect-Kamera, welche man auch so kaufen kann (siehe untenstehenden Link).

Es gibt hier einen guten Artikel, wie man Kinect am PC nutzen kann und was man dafür braucht.
Hierbei wird auch eine Software namens Brekel erwähnt.

Hier ein Screenshot von Brekel Kinect Pro Body:
Bild

Läßt man den spielerischen Gedanken bez. XBox weg, ist dies mit der geeigneten Software durchaus ein ernstzunehmendes Instrument für paranormale Untersuchungen, welches man nicht ausser Acht lassen sollte.

"Microsoft Kinect Sensor für Windows" auf Amazon
Kinect for Windows
Kinect für Windows auf xbox.com
Kinect for Windows SDK 2.0
Kinect SDK für Windows auf chip.de
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per PN oder Kontaktformular melden !
Alternative Bezugsquelle für Dokumentationen, TV-Shows, etc.
Unterstützung für Paranormal.wien

Tobias Claren
Mitglied (Level 1)
Mitglied (Level 1)
Beiträge: 5
Registriert: Di 28. Mär 2017, 01:32
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kinect

Beitrag von Tobias Claren » Sa 3. Jun 2017, 22:26

Hallo.

Schon 2012 schien die Kinect in Paranormal Activity 4 eingesetzt worden zu sein.
Laut Kritikern handelt es sich nur um Datenfehler, aber einige Videos sind schon auffällig, wenn man nicht unterstellt dass es Fake ist.
Z.B. die Reaktionen.
Z.B.:

Speziell hier:

Scheinbar hat Groff schon vorher angegeben etwas zu spüren etc., Weidman bestätigt dann die Position. Hätte noch etwas mehr warten können, aber das passte schon (seine Äußerungen kamen vorher und passten).

Man erkennt auch nicht richtig welche Technik das ist.
Sieht bei 30:44min nicht wie eine Kinect aus.
Aber die bunte Darstellung sehe Ich in anderen Videos nicht. Die muss doch per Software aus der Kinect selbst kommen.
Nicht das übliche filmen der IR-Punkte mit einem Camcorder.

Aber was ist da technisch alles nötig? Da bräuchte es idealerweise eine komplette auf diese Anwendung zugeschnittene Anleitung und "Zutatenliste".
Denn die Kinect selbst gibt es gebraucht sehr günstig. Auch mit gebrauchtem PC-Adapter ist es nicht teuer.
Auch Erfahrungen oder eigene Videos wären Interessant.
Und gibt es Technik, die nicht auf der Kinect basiert?

Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 861
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Jetzt muss Microsofts Kinect auch noch für die Geister-Jagd herhalten

Beitrag von Markus » Do 24. Aug 2017, 00:26

Bild
Man glaubt es kaum, aber Kinect veranlasste Winfuture dazu, einen Artikel dazu im Bezug auf die Verwendung im paranormalen Bereich zu veröffentlichen.
winfuture.de (Zitat):Microsofts Kinect-System hat letztlich nie den Durchbruch geschafft, den der Konzern erhoffte. Doch nun scheint es eine neue Nische zu erobern: Die Esoterik-Szene. Denn angeblich lassen sich mit dem speziellen Kamera-System Hinweise auf Geister aufnehmen.
Allerdings ist anzuzweifeln, ob dieser Artikel überhaupt ernstzunehmen ist.
"Esoterik-Szene" und "Geister-Jagd" in einem Artikel ? Schon allein diese Begriffe passen irgendwie nicht zusammen. Und ich bezweifle, dass der Autor das Thema in seiner Ganzheit überhaupt verstanden hat. Aber das wirklich Ärgerliche daran ist, dass solche Artikel bei den Lesern im Endeffekt (wieder mal !) dazu führen, dass das Paranormale als nicht ernstzunehmend oder lächerlich aufgenommen wird (siehe die Kommentare zu dem Artikel).

Der Artikel ist hier zu finden.
Hier der Original-Artikel "The Xbox ghost? Technology glitch or new tool for the paranormal?" auf abc.net
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per PN oder Kontaktformular melden !
Alternative Bezugsquelle für Dokumentationen, TV-Shows, etc.
Unterstützung für Paranormal.wien

Benutzeravatar
Micha GET
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 71
Registriert: So 22. Mär 2015, 19:57
Hat sich bedankt: 53 Mal
Danksagung erhalten: 141 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kinect

Beitrag von Micha GET » Mi 20. Sep 2017, 09:34

Ich persönlich beobachte auch schon seit längerer Zeit dieses System und würde es gerne selber mal Testen. Auch Gespräche mit GH Kollegen zeigt, dass es durchaus mal in eine Testreihe einbezogen werden will, insofern man alle dazugehörigen Systemuttensilien hat.
Ein GH Team aus England sprach mittlerweile davon, dass diese sogar auf Ansage oder Bitten eine Handlung zu führen, dies auch getan wurde.
Beispielsweise: Berühre meine Hand... Oder... Gehe doch mal bitte zum Stuhl usw..
Das finde ich schon spannend sowas mal selber zu erfahren..
Viele sagen: Ich glaube erst wenn ich was sehe ... und wenn diese dann was sehen, können Sie es kaum glauben !
G.E.T. Online: Webseite, Facebook, Youtube-Channel

Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 861
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Wohnort: Wien
Hat sich bedankt: 239 Mal
Danksagung erhalten: 338 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kinect

Beitrag von Markus » Mi 20. Sep 2017, 16:03

So wie Micha beobachte auch ich schon seit dem ersten "Auftreten" die Kinect bei den ganzen TV-Shows, paranormalen Gruppen, etc..
Ich muss gestehen, dass ich persönlich äusserst interessiert wäre, das Teil selbst mal testen zu können (leider hat unsere einzige Quelle inzwischen das Gerät verkauft bevor wir es einsetzen konnten).

Was das Ganze betrifft bin ich zwar noch immer etwas skeptisch, jedoch muss ich gestehen, dass ich auch extrem freudig erregt bin, es selbst mal zu testen. Ich denke, dass da wirklich was dran sein könnte und es vielleicht (!) der nächste Schritt im Bezug auf "Ghosthunting" sein könnte (oder seriöser gesagt: ein real brauchbares Tool bei Investigationen). Man denke mal kurz zurück z.B. bei EVPs ... dies war anfangs auch ein eher nur belächeltes "Ding", hat sich jedoch als ernstzunehmende Technik durchgesetzt. Wobei es bei EVPs noch immer eine Grauzone gibt (und geben wird) bezüglich der Interpretation. Dies ist (soweit ich es beurteilen kann) bei Kinect jedoch nicht der Fall: entweder es taucht bei den Aufnahmen ein "Geist" auf oder nicht ... eine Fehlinterpretation ist eigentlich nicht möglich (ausser jemand "faked" die Aufnahme ... was allerdings eher unwahrscheinlich ist und falls doch könnte man dies z.B. durch fehlendes bzw. unzureichendes Material ausserhalb der Kinectaufnahmen erkennen).

Aber wie auch immer ...
Ich persönlich würde es gerne mal selbst testen ... wobei ich allerdings auch zugeben muss, dass mir zum erstmaligen Testen der finanzielle Aufwand zu hoch ist. Wenn die Kinect jedoch "brauchbare" Ergebnisse liefert, würde ich mir so ein Teil zulegen und es bei jeder Investigation den Leuten und Geistern vor die Nase halten :D .
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per PN oder Kontaktformular melden !
Alternative Bezugsquelle für Dokumentationen, TV-Shows, etc.
Unterstützung für Paranormal.wien

Tobias Claren
Mitglied (Level 1)
Mitglied (Level 1)
Beiträge: 5
Registriert: Di 28. Mär 2017, 01:32
Danksagung erhalten: 7 Mal
Kontaktdaten:

Re: Kinect

Beitrag von Tobias Claren » Do 21. Sep 2017, 07:54

Eine Kinect habe Ich übrigens. Läuft auch am Desktop mit Intel DH87RL-Board.
Für das Panasonic-Notebook bräuchte Ich eine USB-3-Karte.
THeoretisch kann Ich da eine Halterung an den Monitor klemmen, und auch im strömenden Regen (wenn über der Kinect eine Tüte wäre) laufen lassen...
Da scheint nicht jede USB3-Karte zu funktionieren. Aber Ich habe die Hoffnung (wegen dem Chipsatz) dass ausgerechnet die Billigen Teile es können. Allerdings sollen billige Karten auch mal heiß werden, eine soll dann den PC abstürzen lassen...

Aber Stickman sieht man auch im Wohnzimmer mal.
Seitlich auf der großen Terassenfensterwand wenn es draußen dunkel ist.
Kurz den Knopf connect zweimal drücken, um sie zu deaktivieren und aktivieren, und er kommt nicht sofort wieder.

Also @ Markus, es gibt wohl keine absolute Sicherheit wenn etwas auftaucht.
Ich denke mir da halt, wenn es da ist, und echt wäre, sollte es dann nicht nach einem schnellen Neustarten (1 Sekunde) dass es gleich wieder erscheinen sollte.
Aber auch nicht nach 5 Sekunden, 10 Sekunden... Mitunter kann man da ewig warten.

Und die bunte Darstellung findet man auch im Windows Kinect Studio.
Ich befürchte die haben das nicht gemacht. Und evtl. haben sie auch von vielen Versuchen die Passendsten bzw. den Passendsten dann ins Endvideo genommen.
So einen „Riesen“ wie in einer Episode hatte ich hier auch im Fenster (bei Dunkelheit draußen), und in der Episode passte es halt, dass der Typ zufällig über 2m groß war.
Es gibt Dinge, über die darf der Kameramann z.B. nicht sprechen. Schrieb er in einem Forum, wo er auf auf eine Episode einging.
Das heißt nicht „alles Fake“, aber wenn Ich 200 mal rückwärts über den Kopf versuche einen Korb zu werfen, und nur den einen Treffer zeige, sieht das auch toll aus…

Wenn etwas nach dem reconnect wieder schnell erscheinen würde, das wäre schon ein Hinweis auf etwas vorhandenes. Sonst evtl. eher Fehler.

Das zweite Video habe Ich wie gewünscht per Email zur Korrektur gemeldet.
Aber das Erste fällt mir jetzt nicht ein.


@ Micha GET

Aber wer weiß, ob die "Berühre meine Hand"-Auforderung nicht doch von nichts gehört wurde, und der Fehler nicht doch nur hin zum Menschen Bewegungen ausführt.
So eine Art "magnetischer Datenfehler". Also nicht magnetisch im physikalischen Sinne, sondern dass da der Reale Stickman, man selbst den Fehler beeinflusst.
Wenn die das an einen sonst guten Spukort ausprobieren, sollten sie "es" bitten zu einem Gegensatnd mit Kapazitätssensor, EM-Meter, EVP-Gerät etc. zu gehen, und evtl. auch mal hin und her zu wechseln. Evtl. zeitgleich alles mit Wärmebild filmen.
So dass man es einfach oder doppelt oder gar Dreifach abgesichert hat, und das auch noch mehrfach wiederholt (die Ortswechsel).


Für ~€50 Gebraucht kann man sie inkl. Windows-Adapter finden...
Hat dann praktisch auch keinen Wertverlust mehr.

Antworten

Zurück zu „Spezialgeräte“