ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

Die "richtige" Location

Berichte zu Investigationen sowie generelle Infos, Unterstützung, Vermittlung, Anfragen
Forumsregeln
Mitglieder können hier entsprechende Berichte, Fotos und Audio- oder Video-Aufnahmen zur Präsentation und Diskussion posten.

Antworten
Benutzeravatar
PW Michael
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 103
Registriert: Di 2. Sep 2014, 05:32
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 359 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Die "richtige" Location

Beitrag von Michael » Sa 20. Dez 2014, 09:49

Ein Thema, das wir in der Gruppe regelmäßig diskutieren, ist die Frage: warum soll es wo, wann und wenn, dann genau DA spuken? :1wink:

Es gibt eine Reihe von Burgen, Schlössern und Ruinen, über die Geschichten von "weißen Frauen", "schwarzen Frauen", Raubrittern, die Vergebung suchen, etc. kursieren. Wie kann es sein, dass eine Seele über Jahrhunderte hinweg keinen Weg "hinüber" findet? In der Geschichte hat es unzählige Fälle von viel schlimmeren Verbrechern gegeben, die noch viel mehr Grund hätten auf dieser Welt weiter zu spuken.

Weshalb sollte es auf einem Friedhof spuken? Ob geweiht oder nicht, dies sind doch nur Plätze, an denen die weltlichen Überreste von Menschen vergraben werden. Kann eine Seele derart an die sterbliche Hülle gebunden sein, dass sie an solchen Plätzen umgehen muss?

Wenn man an das Echo einer massiven Tragödie an einem bestimmten Platz glaubt, wieso gibt es nicht zahllose Spukberichte von Besuchern eines Konzentrationslagers? Diese Plätze sollten doch derart gesättigt sein mit dem Trauma der vergangenen Ereignisse, dass es dort selbst tagsüber zu paranormalen Ereignissen kommt!

Sind diese Orte deshalb heimgesucht, weil es uns in Büchern und Filmen suggeriert wurde? Wirkt sich die Umgebung auf unsere Wahrnehmung aus?

Was sind eure Erfahrungen/Meinungen dazu?
Ich weiß daß ich nichts weiß

Benutzeravatar
PW Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1106
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 368 Mal
Danksagung erhalten: 477 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Die "richtige" Location

Beitrag von Markus » Sa 20. Dez 2014, 11:27

Wow ... mit diesem Beitrag hast du dir ein gewaltiges Thema ausgesucht :1shocked:

Im Prinzip sprichst du damit die "Grundlagen" allem Paranormalen an.
Warum halten sich Geister generell noch in "unserer" Welt auf ?
Weshalb an bestimmten Orten bzw. NICHT an bestimmten Orten ?

Letztere Frage haben wir ja bereits bei einem unserer PSI-Treffen kurz diskutiert.
Eigentlich müsste es an jedem Ort (prinzipiell) Geister geben, denn man weiss ja nie wirklich, was sich vor 50, 100 oder mehr Jahren gerade an diesem Ort ereignet hat.
Natürlich gibt es bekannte Orte, von denen geschichtlich überliefert ist, was dort passiert ist. Aber was ist mit allen Anderen ?
Selbst wo ich mich gerade befinde und diesen Beitrag schreibe, könnte sich in ferner Vergangenheit ein Massaker abgespielt haben (man denke dabei an Kelten, Römer, die Türkenbelagerung oder auch die Pest).
Vielleicht ist das knarzende Geräusch in meinem Wohnzimmer doch nicht der Holzfussboden, sondern ein Mensch, der vor 100 Jahren in diesem Areal ums Leben kam und noch immer als Geist herumwandert.

Im ersten Moment scheinen diese Überlegungen vlt. etwas weit hergeholt, aber wenn man etwas genauer darüber nachdenkt, ergeben diese (meiner Meinung nach) durchaus Sinn.

Auf jeden Fall ein Thema, dass (wenn man sich dafür interessiert) einiger Überlegungen wert ist.
Vielen Dank an Michi für diesen komplexen und interessanten Denkanstoß !
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
PW goofy
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 79
Registriert: Do 4. Sep 2014, 02:29
Gruppensitz: wien
Hat sich bedankt: 89 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Die "richtige" Location

Beitrag von goofy » Sa 20. Dez 2014, 13:20

ich hab vor einiger zeit damit aufgehört, angeblich frequentierte orte zu besuchen - übergänge in die jenseitige welt gibts nahezu überall

wenn man nur an die beiden weltkriege denkt, sollten eigentlich vielerorts leichen verstreut herumliegen, die durch gewalteinwirkung ums leben gekommen sind

eine theorie über den grund von feinstofflichen erscheinungen sagt, dass geister dann erdbehaftet sind, wenn sie entgegen des göttlichen planes aus dem leben geschieden sind, sei es durch gewalt anderer oder gewalt an sich selbst

Benutzeravatar
GSO Grisuchen
Mitglied (Level 5)
Mitglied (Level 5)
Beiträge: 48
Registriert: Mo 13. Okt 2014, 21:42
Gruppensitz:
Hat sich bedankt: 15 Mal
Danksagung erhalten: 34 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Die "richtige" Location

Beitrag von Grisuchen » Di 23. Dez 2014, 19:11

goofy (Zitat):ich hab vor einiger zeit damit aufgehört, angeblich frequentierte orte zu besuchen - übergänge in die jenseitige welt gibts nahezu überall

wenn man nur an die beiden weltkriege denkt, sollten eigentlich vielerorts leichen verstreut herumliegen, die durch gewalteinwirkung ums leben gekommen sind

eine theorie über den grund von feinstofflichen erscheinungen sagt, dass geister dann erdbehaftet sind, wenn sie entgegen des göttlichen planes aus dem leben geschieden sind, sei es durch gewalt anderer oder gewalt an sich selbst
Genau so und nicht anders würde ich es auch sagen....

Benutzeravatar
Ceca
Mitglied (Level 2)
Mitglied (Level 2)
Beiträge: 12
Registriert: So 20. Dez 2015, 17:09
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 17 Mal
Danksagung erhalten: 23 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Die "richtige" Location

Beitrag von Ceca » Mo 20. Jun 2016, 00:32

Ich vermute,an bestimmte orte,haben schon viele "spirituele menschen" grosse arbeit getan....Deswegen, weniger erlebnise....Obwoll,man kann auf jede ecke,und überal "energie -seelen.gesiter" "sehen"...Es gibt keine bestimmte vorasusetzungen,auser,das spirituele menschen dabei sind....Und,ja,woll bemerkt,manche "energie-geister" reden auch nicht mit jeden,und zeigen sich auch nicht jeden....nur bestimmten....Ist meine erfarung..mesitens,das man ihm manche lebensereignise auflöst und ihnen ins licht hilft...
Man sagt,wenn irdische leben aufhört,genaus gesagt , wenn es um gewaltsame tot geht, "springt " seele aus dem körper,und bleibt hängen, an letzten schönen,oder weniger schönen ort...Man kann dann erignise sehen ,wie bilder,und manchmal bekommt man nachrichten...
Es ist immer unterschiedlich....
LG

Antworten

Zurück zu „Paranormale Investigationen“