ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

G.E.T untersucht die Burg Hohenrechberg

Berichte zu Investigationen sowie generelle Infos, Unterstützung, Vermittlung, Anfragen
Forumsregeln
Mitglieder können hier entsprechende Berichte, Fotos und Audio- oder Video-Aufnahmen zur Präsentation und Diskussion posten.

Antworten
Benutzeravatar
GET Micha GET
Mitglied (Level 10)
Mitglied (Level 10)
Beiträge: 93
Registriert: So 22. Mär 2015, 19:57
Hat sich bedankt: 65 Mal
Danksagung erhalten: 183 Mal
Kontaktdaten:
Deutschland

G.E.T untersucht die Burg Hohenrechberg

Beitrag von Micha GET » Mo 26. Sep 2016, 19:59

Burg Hohenrechberg

Die im 13. Jahrhundert erbaute Burg in direkter Nachbarschaft zum Hohenstaufen gehört zu den eindrucksvollsten Zeugnissen staufischer Burgenbaukunst. Ihre Besitzer schafften es, trotz diverser Widerstreitigkeiten, die Burg über sämtliche Kriege unversehrt in die jeweils neue Epoche zu führen. Erst ein Blitzschlag brachte am 6. Januar 1865 das Ende der Burg, die anschließend nicht wieder aufgebaut wurde.

Es blieben eindrucksvolle Ruinen von Westbau, Ostbau, Palas und dem mehrstöckigen Torhaus nebst Verliesen. Auf der Anlage befindet sich heute, selbstredend in hervorstechender Aussichtslage, eine empfehlenswerte Burggaststätte.

Hier die Dokumentation: Detaillierter Bericht zur Untersuchung:
http://www.ghosthunter-explorer-team.de ... enrechberg

Gruß aus Deutschland..
Micha
Viele sagen: Ich glaube erst wenn ich was sehe ... und wenn diese dann was sehen, können Sie es kaum glauben !
G.E.T. Online: Webseite, Facebook, Youtube-Channel

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Paranormale Investigationen“