ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

Dämon, Dämonen

Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Dämon, Dämonen

Beitrag von Markus » Mo 18. Mai 2015, 03:47

Wikipedia (Zitat):Als Dämon (Plural Dämonen) wird in den Religionswissenschaften zunächst ein „Geist“ oder eine Schicksalsmacht als „warnende oder mahnende Stimme (des Gewissens)“ und „Verhängnis“ verstanden. Unter christlichem Einfluss wandelte sich die Bedeutung dann bis zu „Teufel“, „Satan“, „Luzifer“. Heute wird mit „Dämon” entgegen dem neutralen bis eher positiven Sinn des Ursprungswortes für die gemeinten Geisteserscheinungen oder Geisteswesen ausschließlich ein solches „Wesen” bezeichnet, das nach allgemeiner Vorstellung Menschen erschreckt, bedroht oder ihnen Schaden zufügt, also in jeder Hinsicht als böser Geist erscheint. Die systematische Erfassung der Dämonen bezeichnet man als Dämonologie.
Im archäologischen Sprachgebrauch bedeutet Dämon ein tierköpfiges Mischwesen (Chimäre) mit mindestens menschengestaltigen Beinen. Den Gegensatz dazu bilden „Monster”, wie Mischwesen mit Tierkörpern und Tierköpfen phantastischer Art bezeichnet werden (z. B. Greif oder Drachen) oder Tierkörper mit menschlichen Köpfen wie Sphinx (Frauenkopf und Löwinnenkörper), Mantikor (Männerkopf mit Löwenkörper und Skorpionschwanz) und Zentauren (Menschenoberkörper und Pferdeleib).
Vor Allem für alle paranormal-Interessierten sind Dämonen wohl eines der interessantesten und faszinierendsten Themen.
Jedoch handelt es sich bei sogenannten "Dämonen" im Prinzip nur um Fabelwesen, welche in diversen Religionen aufscheinen. In jeder Religion werden oftmals Dutzende dieser Wesen erwähnt, welches es extrem schwierig macht, irgendeine Art von Liste oder Übersicht zu erstellen.
Desweiteren werden Dämonen sehr gerne hergenommen, um besonders extrem negative und bedrohliche Phänome zu "erklären" (dies wird leider oft und besonders in neueren Medien bemüht).

Ergänzend möchte ich an dieser Stelle für alle Interessierten die Webseite von RAFA vorstellen, welche sich ausführlich mit Dämonen aller Art beschäftigt:
Bild

RAFA hat extrem viel Arbeit (besonders in die Dämonenliste) investiert und möchte verständlicherweise nicht, dass ihre Inhalte auf anderen Seiten weiterverwendet werden.
Nach einer Konversation per Mail mit RAFA hat diese zwar angeboten, dass wir evtl. einen einfachen Übersichtstext zu einzelnen Dämonen – also beispielsweise ein, zwei Absätze aus einer der Beschreibungen + ein Bild verwenden dürfen, jedoch sehe ich davon ab. Wer sich für Dämonen interessiert, sollte auf jeden Fall ihre Seite besuchen (u.A. auch, um deren Arbeit zu würdigen).

Hier die bekanntesten bzw. bedeutendsten Dämonen(namen):
Abaddon/Apollyon, Adramelech, Agares, Agatho Daimon, Amon, Ahriman, Asasel, Asmodi, Astaroth, Baal, Balam, Baphomet, Barbetos, Bathim, Beelzebub, Behemoth, Belial, Belphegor, Botis, Buer, Eligor, Gusoyn, Inanna, Ipes, Leviathan, Lilith, Loray, Lucifer, Marax, Marbas, Naberios, Pruflas, Satan, Valefar, Zerberus. Ferner sind noch einige hundert weitere Dämonennamen mit Erklärungen und Bildern zu finden.

Interner Artikel zu "Dämonologie"
Artikel auf Wikipedia
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „A bis F“