ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

Fake-Ghosthunter (und deren respektloses Benehmen)

Beiträge über Paranormales, die nicht in andere Themen passen

In diesem Bereich können Beiträge über Paranormales gepostet werden, welche nicht in andere Bereiche bzw. zu anderen Themen passen.

Bitte beachten:
  • Persönliche, paranormale Beiträge sind prinzipiell hier zu posten.
  • Vor dem Schreiben eines Beitrages in diesem Bereich ist sicherzustellen, dass es evtl. nicht schon eine entsprechende Thematik und zugehörige Themen bzw. Beiträge im Forum gibt. Dies ist wichtig, da es ggf. sonst zu mehrfachen Beiträgen über dasselbe Thema in verschiedenen Bereichen kommt.
  • Ein wichtiger Bereich, der evtl. übersehen wird, ist z.B. Paranormalpedia (Die Enzyklopädie des Paranormalen).
  • Desweiteren ist es sinnvoll, die Suchfunktion vor dem Schreiben eines Beitrages zu verwenden.
  • Sollte jemand unsicher sein, wo ein Beitrag am Besten hinpasst, bitte einfach per PN melden.
Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1027
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Fake-Ghosthunter (und deren respektloses Benehmen)

Beitrag von Markus » So 14. Jan 2018, 20:31

Bevor ihr weiterlest, bitte beachtet Folgendes bez. dieses Artikels:
    • Wir (Paranormal.wien) mischen uns generell nicht in Streitigkeiten zwischen anderen Gruppen ein !
    • Dieser Artikel spiegelt ausschliesslich meine (!) Meinung wider (und nicht gezwungenermassen die von Paranormal.wien) !
    Warum dieser Artikel ?
    Weil Exelsior Paranormal Research - Ghost Chasers mit diesem FB-Beitrag etwas aufgegriffen haben (und offen aussprechen), was im Endeffekt ALLE seriösen (!), paranormalen Gruppen betrifft:
    Es ist äusserst traurig, dass manche Gruppen viel zu weit über das Ziel hinausschiessen und mit besonders "dramatischen" Videos Leute beeindrucken wollen (so wie etwa im weiteren Sinn Ghost Adventures) und dafür (leider ?) sogar Anhänger finden.
    Was allerdings noch viel schwerwiegender ist, ist wenn Leute bzw. Gruppen keinerlei Respekt für die Location haben.

    Dieses konkrete Beispiel zeigt sehr gut, was in der paranormalen "Szene" (noch immer) falsch läuft - und solche oder ähnliche Fälle/Gruppen gibt es leider international. Und ja, auch in Österreich gibt es z.B. noch immer ein Gruppe, welche mit deren Auftritt sehr viel Aufmerksamkeit erhascht ohne jedoch wirklich etwas Seriöses zu leisten.
    Exelsior Paranormal Research - Ghost Chasers (Zitat):Ein solches Verhalten wirft ein sehr schlechtes Licht auf alle Ermittler, die mit Ernsthaftigkeit und stetem Bemühen Öffentlichkeits- und Aufklärungsarbeit, und zudem auch noch wertvolle Arbeit im Rahmen paranormaler Untersuchungen leisten.
    Hierzu gebe ich dieser Aussage 100%ig recht ... denn viele Paranormal-Interessierte bzw. -Hilfesuchende lassen sich von solchen dubiosen Gruppen täuschen, machen schlechte Erfahrungen und dies wirkt sich generell auf die ganze paranormale Thematik (und in Folge auf alle Gruppen) aus.

    Aber um nicht alles schlecht zu machen bzw. einen generellen, schlechten Eindruck zu vermitteln:
    Es gibt national und international durchaus ernstzunehmende und vor Allem seriöse (!) Personen/Gruppen, die man bei Fragen, (Privat-)Investigationen, etc. jederzeit kontaktieren kann. Einige dieser Gruppen sind hier zu finden (wobei Paranormal.wien trotz Allem klarerweise keine Verantwortung übernehmen kann !).

    Im Endeffekt bleibt für alle Paranormal-Interessierten bzw. -Hilfesuchenden nur, sich durch entsprechende Webseiten bzw. FB-Gruppen durchzuarbeiten, deren (Web-)Auftritt zu bewerten (und auch auf diversen Plattformen), sich Kritiken (falls vorhanden) durchzulesen und vor Allem Kontakt aufzunehmen und das jeweilige Feedback (ebenfalls !) sehr kritisch zu bewerten.

    In diesem Sinne:
    Danke an "Exelsior Paranormal Research - Ghost Chasers", welche mich durch ihre Message dazu bewogen haben, diesen Artikel zu schreiben.
    Und nochmal zur Erinnerung: Dieser Artikel spiegelt ausschliesslich meine (!) Meinung wider (und nicht gezwungenermassen die von Paranormal.wien) !

    P.S.: Ja, ihr vermisst etwas ... ich poste bewusst nicht den Link zu dem Video von der Gruppe, da ich hierbei keine Werbung für diese Gruppe machen will. Aber alle Neugierigen werden dieses Video auch ohne Mithilfe finden.
    Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
    Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

    Benutzeravatar
    Markus
    Gründungsmitglied
    Gründungsmitglied
    Administrator
    Administrator
    EPAS Austria
    EPAS Austria
    Beiträge: 1027
    Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
    Gruppensitz: Wien
    Hat sich bedankt: 315 Mal
    Danksagung erhalten: 454 Mal
    Kontaktdaten:
    Österreich

    Im Geiste vereint ...

    Beitrag von Markus » Sa 27. Jan 2018, 16:48

    fb_linklogo_piece.png
    fb_linklogo_piece.png (22.94 KiB) 586 mal betrachtet
    Wie bereits im vorigen Beitrag erwähnt, mischen wir uns prinzipiell nicht in irgendwelche Streitigkeiten oder "Unstimmigkeiten" zwischen paranormalen Personen oder Gruppen ein und möchten dabei auch nicht hineingezogen werden (weder offensichtlich und schon gar nicht hinterrücks). Dies kann als unser offizielles Statement betrachtet werden !

    Mein persönliches Statement lautet: "Leben und leben lassen !".
    Und des Weiteren: es geht mir eigentlich am ... (ihr wisst schon wo) vorbei und ich verfolge solche Streitigkeiten generell nicht. Wenn mir sowas dennoch irgendwo unterkommt (meist auf FB), dann denke ich mir einfach meinen Teil (ausser es artet so aus, wie im vorigen Beitrag beschrieben).

    Aber zurück zum eigentlichen Thema:
    Ja, ihr könnt mich ruhig naiv nennen ... denn ich kann gewisse Streitigkeiten nicht nachvollziehen.
    1. Warum gönnt eine Gruppe einer anderen Gruppe nicht deren Erfolg ? Statt eifersüchtig oder neidisch zu sein und sich ärgern, sollte man sich doch eher für diese Gruppe freuen und evtl. sogar als Anlass hernehmen, um sich selbst zu hinterfragen (z.B.: Was kann ICH daraus lernen ? Kann ich es evtl. sogar besser machen ?).
    2. Warum gibt es sinnlose und lächerliche Streitigkeiten, wer zuerst eine bestimmte Location untersucht hat ? Eine Location ist eine Location und jeder hat das Recht, diese zu untersuchen (klarerweise immer im legalen Rahmen !).
    Es gibt (wie ich aus eigenen Konversationen weiss) jedoch auch wirklich miese Leute, die z.B. Domains übernehmen, Datenbanken hacken, Beiträge klauen und auf der eigenen Seite posten, etc.. Aber das sind Ausnahmen und eigentlich nicht der Punkt dieses Beitrages.

    Da es in Österreich aktuell eigentlich nur 2 seriöse Gruppen gibt, gibt es hierzulande zum Glück solche Auseinandersetzungen nicht wirklich. In Deutschland sieht es jedoch anders aus, da es dort offensichtlich in jeder Ecke eine paranormale Gruppe gibt und einige davon ihre Zeit damit lieber verschwenden, über andere Gruppen herzuziehen anstatt ernsthafte Arbeit durchzuführen.
    Wie es in anderen Ländern aussieht kann ich nicht sagen. Aber ein positives Beispiel wäre z.B. England, da es dort auch unzählige Gruppen gibt, welche aber (meines Wissens nach) sogar eher zusammenarbeiten anstatt sich online zu bekämpfen. Ein Paranormal.wien-bezügliches Beispiel wäre z.B., dass wir seit Langem u.A. mit Ghostscene Österreich, G.E.T., PE-Chris und diversen Gruppen von E.P.A.S. in Kontakt stehen, uns austauschen und dadurch jeder profitieren kann.

    Der Punkt ist:
    Wir alle sind im Geiste vereint !
    Alle paranormal-interssierten bzw. -tätigen Personen und Gruppen verfolgen dasselbe Ziel ...
    • Was passiert mit uns nach dem Tod ?
    • Welche Möglichkeiten gibt es, um mit Geistern Kontakt aufzunehmen ?
    • Wie können wir uns verbessern (für uns selbst, als auch für Andere) ?
    • Wie können wir vor Allem hilfesuchenden Personen (besser ?) helfen ?
    • ... und viele weitere Fragen ...
    Trotz diverser TV-Shows (oder evtl. sogar wegen dieser) und einigen mehr oder weniger halbherzigen TV-"Dokus", Medienberichten, etc. wird das Paranormale (zumindest im deutschsprachigen Raum) noch immer nur eher belächelt und Personen, welche sich damit beschäftigen, oftmals nicht wirklich ernstgenommen. Und Streitereien, etc. zwischen Gruppen tragen klarerweise nicht dazu bei, die paranormale Thematik (vor Allem für Aussenstehende) ernsthaft wahrzunehmen.

    Mein (naiver ?) Aufruf an alle:
    Dies ist ein wohlgemeinter und persönlicher (und wahrscheinlich auch ein ziemlich naiver) Aufruf an alle paranormalen Gruppen, sich "Zusammenzuraufen", Lösungen zu finden, besonders persönliche Differenzen zu klären und sich auf das zu konzentrieren, was am Wichtigsten ist: nämlich das Paranormale mit all seinen Facetten und faszinierenden Aspekten zu erforschen !

    P.S.: Obiger Aufruf ist so gemeint, wie ich ihn geschrieben habe (dieser ganze Beitrag ist als Denkanstoß gedacht und nicht, damit ich den Klugschei**er heraushängen lassen kann) !
    Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
    Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

    GUPP GH-NRWup Tom
    Mitglied (Level 2)
    Mitglied (Level 2)
    Beiträge: 10
    Registriert: Mi 17. Sep 2014, 20:48
    Danksagung erhalten: 6 Mal
    Kontaktdaten:
    Deutschland

    Re: Fake-Ghosthunter (und deren respektloses Benehmen)

    Beitrag von GH-NRWup Tom » Sa 10. Nov 2018, 11:33

    Die Basis für einen Fake (ob vorsätzlich oder fahrlässig, sei einmal dahingestellt) wird ja schon dadurch gebildet, dass Menschen ohne wesentliche Vorbildung und Kenntnisse div. (auch nicht paranormaler) Themen dieses Hobby betreiben wollen - es gibt natürlich auch einige, die vorsätzlich mit Fakes hantieren. So einige machen es nur um Likes, Views, Follower und Fans zu bekommen bzw. um im Rampenlicht zu stehen. Auch sollte man so ehrlich sein, dass wenn man etwas aufgenommen hat, dieses der Community nicht als paranormal zu suggerieren, wenn man das Aufgenommene erklären kann - diese Suggestionen sind ein beliebtes Mittel. Nur damit ist niemandem geholfen, wenn man die "Sehnsucht" nach paranormalem/Grusel "verkauft".

    Denn eines ist doch klar: Im Endeffekt spielt man mit den Psyche von beeinflussbaren Menschen, die sich die Berichte, Videos, Serien anschauen - wenn man unsachlich, unwissend, gewissenlos agiert.

    Und diese "Neid"-Debatte mag sicherlich auf so einige zutreffen, aber man wird ja schon als neidisch und missgünstig betitelt, wenn man es wagt sachliche Kritik zB am Ovilus zu äußern. Sehr gerne wird da dann eben die Keule rausgeholt, dass man aus niederen Gründen kritisiert. Allein dies ist ja schon ein Armutszeugnis.

    Benutzeravatar
    Markus
    Gründungsmitglied
    Gründungsmitglied
    Administrator
    Administrator
    EPAS Austria
    EPAS Austria
    Beiträge: 1027
    Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
    Gruppensitz: Wien
    Hat sich bedankt: 315 Mal
    Danksagung erhalten: 454 Mal
    Kontaktdaten:
    Österreich

    Re: Fake-Ghosthunter (und deren respektloses Benehmen)

    Beitrag von Markus » Sa 10. Nov 2018, 21:54

    Geschätzter Tom (und geschätzte Leser) ...
    GH-NRWup Tom (Zitat):So einige machen es nur um Likes, Views, Follower und Fans zu bekommen bzw. um im Rampenlicht zu stehen. Auch sollte man so ehrlich sein, dass wenn man etwas aufgenommen hat, dieses der Community nicht als paranormal zu suggerieren, wenn man das Aufgenommene erklären kann - diese Suggestionen sind ein beliebtes Mittel. Nur damit ist niemandem geholfen, wenn man die "Sehnsucht" nach paranormalem/Grusel "verkauft".
    Du hast damit den (paranormalen) Nagel auf den Kopf getroffen !

    Ein gutes (persönliches) Beispiel ist z.B. der Bericht zu den Ereignissen in der Wohnung meiner Großmutter (siehe hier). Wie in dem Artikel beschrieben, kann ich mir die diesbezüglichen Umstände absolut und logisch nicht erklären ... jedoch würde ich niemanden dieses Ereignis als "Paranormal" verkaufen. Wir schreiben auch hier immer wieder mal über unsere Investigationen und deren Ergebnisse, würden jedoch dabei niemals so weit gehen, allen Lesern diese Ergebnisse als ultimative, 100%ige und definitiv paranormale Phänome aufdrängen. Als weiteres Beispiel gibt es hier (bei "EVP 1 und 2") ziemlich am Anfang das Wort "Gajo", welches wir uns bis heute nicht erklären können.
    Im Gegensatz dazu haben wir hier ein Bild aus einer Videoaufnahme eingestellt, um zu zeigen, wie einfach es eigentlich ist, aus "nichts" "etwas" zu machen (Suggestion).

    Jeder Autor bez. paranormalen Themen muss verantwortungsvoll und realistisch (!) bleiben ... irgendwas als total toll und superduperüberdrüber "Beweis" für das Paranormale hinstellen ? Das haut (wenn überhaupt) nur oberflächlich hin, denn irgendwann setzt bei den Meisten die Skepsis ein und entsprechende Personen, Gruppen oder auch TV-Shows werden nicht mehr ernstgenommen.
    Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
    Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

    Antworten
    • Vergleichbare Themen
      Antworten
      Zugriffe
      Letzter Beitrag

    Zurück zu „Paranormale Diskussion“