ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.
Sehr geehrter Gast ... herzlich willkommen auf Paranormal.wien !

Eine Registrierung ist nicht unbedingt erforderlich ... jedoch absolut sinnvoll, um mehr Inhalte sowie erweiterte Funktionen zu sehen bzw. nutzen zu können.
Auf Paranormal.wien geht es vor Allem um die Kommunikation bez. Erfahrungsaustausch, Artikel, Beiträge, etc. und dies ist nur durch eine Registrierung möglich (es kostet nichts und dauert maximal eine Minute).
Bei Unklarheiten, Fragen sowie für Anregungen, Verbesserungsvorschläge, etc. bitte jederzeit per Kontaktformular melden.

 

 

 

Es ist Weihnachten - also spenden Sie gefälligst !!! (und mehr ...)

Welche (nicht-paranormale) Themen beschäftigen euch (ggf. persönlich) ?
Forumsregeln
Neben neue Themen aus dem paranormalen Bereich gibt es klarerweise jeden Tag Neuigkeiten in den Medien, welche einem hin und wieder und auf die eine oder andere Weise persönlich berühren.
Politische Intrigen und Gewalt im Inland, unfassbare Terroraktionen im Ausland, Gewalt gegen Kinder oder Tiere sind nur ein kleiner Ausschnitt, mit dem wir uns alle jeden Tag konfrontiert sehen. Selten, aber doch gibt es natürlich auch Positives ...
Dieser Bereich soll allen dazu dienen, über entsprechende Themen zu berichten und zu diskutieren. Jedes (nicht-paranormale) Thema kann hier gepostet werden (paranormalen Themen bitte in den entsprechenden Bereichen oder hier bzw. hier schreiben).

Bitte beachten:
Oftmals ist man von bestimmten Thematiken sehr betroffen und man gerät in Versuchung, zu persönlich zu werden. Achtet deshalb bitte unbedingt auf eure Wortwahl und findet eine angemessene Formulierung eures Beitrags.
Antworten
Benutzeravatar
PW Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1079
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Es ist Weihnachten - also spenden Sie gefälligst !!! (und mehr ...)

Beitrag von Markus » So 2. Dez 2018, 18:21

Euro_Series_Banknotes.jpg
Sie spenden nicht an alle im TV, in den Medien und Online "hilfesuchenden" Organisationen ?!? Dann sind Sie wohl ein sehr schlechter Mensch !!! :shock:

Ich habe mal so nebenbei beobachtet, wieviele Organisationen uns (vor Allem zur Weihnachtszeit !) ihre Aufrufe um die Ohren hauen (TV, Medien, online). Und es sind viele ... sehr viele ! Manche besitzen sogar die Frechheit, einen Beitrag vorzugeben ("Spenden Sie nur 5 Euro im Monat ..."). Wenn ich also ein "guter" Mensch sein will, dann müsste ich (vorsichtig) geschätzt etwa (bei einem Minimum von einem Euro) 12 bis 60 Euro oder mehr spenden. Ok, 12 Euro klingen nicht viel, aber für manche ist es viel - denn es gibt auch hierzulande Menschen, welche selbst Hilfe benötigen. Und das geht leider in der ganzen Spendenhysterie meist unter ...

Schon klar ... die hungernden Kinder in Afrika brauchen auch Spenden - wobei deren Eltern großteils selbst Schuld sind, denn diese haften noch immer an dem Motto, dass viele Kinder mehr Wohlstand bedeuten (ja, ihr habt richtig gelesen: es ist so und ich stehe auch zu dieser Aussage, weil sie wahr ist !). Zudem kommt noch hinzu, dass man immer wieder liest, dass Spenden irgendwo durch irgendwen abgezweigt werden und in den Tiefen von irgendwelchen Offshore-Konten verschwinden ... selbst bei renommierten und/oder großen Organisationen. Also wem kann ich meine Spende überhaupt anvertrauen ?

Ist Spenden sinnvoll ? Ist es schwierig ?
Sinnvoll auf jeden Fall ! Schwierig ? Jein !
Sinnvoll ist es (meiner Meinung nach) dann, wenn man richtig (!) spendet. Man braucht nicht nach Afrika zu spenden ... man muss sich einfach nur im eigenen Land umsehen, denn auch in sogenannten "Wohlstandsländern" gibt es Menschen, die wirklich Hilfe benötigen (und ich persönlich helfe lieber im eigenen Land). Entsprechende, vertrauensvolle Organisationen oder Anlaufstellen gibt es und man kann diese auch finden (und hierbei muss es nichtmal Geld sein ... oftmals helfen auch Sachspenden). Aber leider muss man auch bei Sachspenden vorsichtig sein ... vor Allem bei diesen Containern für Kleidung, etc.. Auch hierbei gab es immer wieder Berichte, dass besonders hochwertigere Kleidung aussortiert und weiterverkauft wurde, anstatt diese an hilfsbedürftige Menschen weiterzugeben.

Also was kann bzw. soll ICH tun ?!?
Auch wenn das hart oder "unmenschlich" klingt: aber immer zuerst in der eigenen Umgebung oder im eigenen Land umsehen (sowohl persönlich als auch online).
Es gibt etliche Anlaufstellen, um sinnvoll spenden zu können (per Geld- oder auch Sachspenden). Aus eigener Erfahrung weiss ich z.B., dass es im Prinzip für jedes Bundesland bzw. jeden Bezirk einige Facebook-Gruppen gibt an die man sich wenden kann (und ich bin sicher, dass dies auch für alle anderen Länder der Fall ist). Diesbezüglich auf Facebook suchen, Kontakt aufnehmen, Fragen stellen ...

Einige Ideen, Anregungen und Anlaufstellen (diese sind nur eine kleine Auswahl. Bitte ansehen und selbst entscheiden !):

Organisationen, Vereine, etc. für Menschen:
Organisationen, Vereine, etc. für Tiere (ja, auch diese benötigen Hilfe !): Abschliessendes (persönliches) Fazit:
Wie bereits erwähnt: Spenden sind bzw. können sinnvoll sein ... es kommt nur darauf an, wen diese im Endeffekt (!) zugute kommen (hierbei möchte ich jedoch auch erwähnen, dass auch Paranormal.wien finanziell "hilfsbedürftig" ist 8-) ... siehe diesbezüglich hier).
Dieser Artikel ist als meine ausschliesslich persönliche (!) Betrachtung dieser ganzen Spendenthematik anzusehen !

In diesem Sinne an alle ein gutes und spendenfreudiges Weihnachtsfest ! :?

P.S.: Wer sinnvolle und vertrauenswürdige Organisationen, Vereine, Anlaufstellen, etc. kennt (egal welches Land !), bitte hier als Antwort posten. Danke !
P.S.P.S.: Und extrem wichtig !!! ... Bitte, bitte keine Haustiere für Weihnachten kaufen/schenken, denn diese landen nach dem fröhlichen Fest meist im Tierheim oder noch schlimmer irgendwo ausgesetzt oder noch viel schlimmer: im Müll !!!!!!!
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
PW Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1079
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 348 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Es ist Weihnachten (Nachtrag bez. Tiere zu Weihnachten !)

Beitrag von Markus » So 16. Dez 2018, 19:18

Vorab: Der vorige Beitrag war zum Teil natürlich (auch) sarkastisch gemeint (was leider bei einigen Leuten nicht wirklich angekommen ist). Abgesehen davon ist dieser Beitrag inhaltlich jedoch sehr wohl ernstgemeint !

Was mich zu einem weiteren, sehr ernsten Thema führt (welches ich auch bereits kurz angesprochen habe):

Keine (Haus-)Tiere zu Weihnachten !!!

Ausgesetzter-Hund.jpg
Hund_ausgesetzt_Weihnachten.jpg
bildderfrau.de (Zitat):An Weihnachten werden immer noch sehr viele Tiere verschenkt – oft aber leider an nicht ausreichend informierte Neubesitzer, die dann schnell feststellen, dass sie für die Rolle gar nicht geeignet sind.
tierschutzbund.de (Zitat):Zur Weihnachtszeit wünschen sich viele Menschen und vor allem Kinder ein Tier. Doch dieser Wunsch bringt viele Probleme mit sich, denn ein Tier lässt sich nicht so einfach wie ein Pullover oder ein Spielzeug umtauschen. Nach den Feiertagen werden viele unüberlegt gekaufte Tiere in den Tierheimen des Deutschen Tierschutzbundes abgegeben.
Verschenken Sie daher bitte grundsätzlich keine Tiere. Denn die Anschaffung eines tierischen Mitbewohners sollte gut überlegt sein - alle Familienmitglieder müssen einverstanden sein, Sie müssen genügend Zeit für das Tier aufbringen und ihm eine artgerechte Haltung bieten.
peta.de (Zitat):Besonders zur Weihnachtszeit finden sich Kaninchen, Hunde, Katzen und viele andere Tiere auf den Wunschzetteln – vor allem von Kindern. In Zooläden, Baumärkten und im Internet häufen sich die Anzeigen mit „lebenden Weihnachtsgeschenken“. Viele Tierheime richten jedoch genau in dieser Zeit des Jahres einen Vermittlungsstopp ein, denn Tiere sind fühlende Mitlebewesen und keine Spielzeuge, Geschenke oder Accessoires. Einem Vierbeiner ein Zuhause zu schenken, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, die zeit- und kostenintensiv ist – und das oftmals für viele Jahre. Deswegen muss die Entscheidung, ein Tier aufzunehmen, unbedingt wohlüberlegt getroffen werden – und zwar von der ganzen Familie.
Diese Zitate sind nur ein winziger Teil, weshalb man zu Weihnachten keine (Haus-)Tiere verschenken sollte. Mir geht das aber nicht weit bzw. zu tief genug ...
Es ist absolut unverantwortlich, denn wenn Weihnachten vorbei ist und die Kinderchen genug damit gespielt haben, dann landet das Tier im Tierheim oder wird einfach ausgesetzt (spätestens, wenn das Tier nicht in den Sommerurlaubsplan passt). Und bei Letzterem hört der Spass auf ... wer sowas macht, gehört verurteilt und ins Gefängniss (oder meiner Meinung nach noch besser: nackt, ohne Nahrung und Wasser irgendwo an einer Autobahnraststätte angebunden bzw. ausgesetzt). Wie würde man sich selbst fühlen, wenn einem sowas passiert ? Zuerst "geliebt" und dann wie Müll entsorgt ...

Artikel "Keine Tiere zu Weihnachten: Tierheime stellen Vermittlung ein" auf bildderfrau.de
Artikel "Deshalb sollten Sie zu Weihnachten keine Tiere verschenken" auf peta.de
Artikel "Tiere sind keine Weihnachtsgeschenke" auf tierschutzbund.de
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „Diverse aktuelle und/oder persönliche Themen“