ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

Was darf man nun eigentlich noch ?

Welche (nicht-paranormale) Themen beschäftigen euch (ggf. persönlich) ?

Neben neue Themen aus dem paranormalen Bereich gibt es klarerweise jeden Tag Neuigkeiten in den Medien, welche einem hin und wieder und auf die eine oder andere Weise persönlich berühren.
Politische Intrigen und Gewalt im Inland, unfassbare Terroraktionen im Ausland, Gewalt gegen Kinder oder Tiere sind nur ein kleiner Ausschnitt, mit dem wir uns alle jeden Tag konfrontiert sehen. Selten, aber doch gibt es natürlich auch Positives ...
Dieser Bereich soll allen dazu dienen, über entsprechende Themen zu berichten und zu diskutieren. Jedes (nicht-paranormale) Thema kann hier gepostet werden (paranormalen Themen bitte in den entsprechenden Bereichen oder hier bzw. hier schreiben).

Bitte beachten:
Oftmals ist man von bestimmten Thematiken sehr betroffen und man gerät in Versuchung, zu persönlich zu werden. Achtet deshalb bitte unbedingt auf eure Wortwahl und findet eine angemessene Formulierung eures Beitrags.
Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1030
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Was darf man nun eigentlich noch ?

Beitrag von Markus » Di 10. Jul 2018, 16:56


Was darf man nun eigentlich noch ... ohne lt. diversen Meldungen früh zu sterben ?!?

Seit etlichen Monaten tauchen immer wieder Schlagzeilen auf, was man plötzlich nicht mehr tun soll bzw. darf.
  1. Ok, rauchen ist pfui ... das wissen wir alle. Trotzdem ist es ein (staatlich) gefördeter Teufelskreis - diese gesundheitsschädlichen Stengel werden trotz der bekannten Gefahren ganz normal verkauft und viele verdienen damit einen Haufen Kohle. Auf der anderen Seite wird immer wieder mal erwähnt, wieviele Leute dadurch krank werden (und sterben) und unser Gesundheitssystem damit finanziell belasten.
  2. Vom Trend des Dampfens liest man immer wieder Unterschiedliches ... es soll zumindest "gesünder" als Rauchen sein, trotzdem darf man in Nichtraucherbereichen nicht dampfen. Die Mischung aus Propylenglykol, Wasser, Glyzerin, Ethanol, Nikotin und Aromastoffen soll gesünder sein ? Beim Dampfen entstehen unter anderem Formaldehyd und Acetaldehyd, die im Ruf stehen, Krebs zu erregen. Dazu siehe z.B. hier oder hier.
  3. Alkohol ist auch pfui ... zumindest, wenn man sich davon zuviel reinschüttet. Auch das ist soweit klar, jedoch haben sich die Werte diesbezüglich wieder mal stark geändert (z.B. 0,6 Liter Bier/Tag für einen Mann; siehe z.B. hier).
  4. Laktose und Gluten sind nicht lebensbedrohend, jedoch wird diesbezüglich auch immer wieder berichtet. Hierbei geht es primär um die Nicht-Verträglichkeit und den damit einhergehenden Symptomen (bez. Laktoseintoleranz siehe z.B. hier und bez. Gluten z.B. hier).
  5. Vor ein paar Monaten war das Thema "Acrylamid" in aller Munde. Acrylamid entsteht bei starker Erhitzung (über 175 Grad) stärkehaltiger Lebensmittel wie z.B. bei der Herstellung bzw. Zubereitung von Pommes Frites, Brot, Chips oder Frühstückscerealien und kann zu Krebs führen (siehe z.B. hier oder hier).
  6. Mikroplastik im Essen und in Kosmetikprodukten ist seit Kurzem ein "heisses" Thema ...
    Das Mikroplastik aus Kosmetikartikeln gerät über die lokalen Abwasser in die Kläranlagen – diese filtern Mikroplastik nur bedingt heraus, so kommt es schließlich über Abwasser im Meer an. Sämtliche Organismen im Meer nehmen Mikroplastik zu sich ... und so laben wir uns nicht nur an den Meerestieren, sondern auch an einer Portion Mikroplastik.
  7. Spazierengehen, Joggen oder Radfahren ist gesund ! Allerdings auch nur, wenn man diese Tätigkeiten nicht in der Innenstadt betreibt (zumindest nicht ohne Atemschutz). Smog, Rußpartikel. Feinstaub ... das Alles inhaliert man und kann davon krank werden. Aktive Betätigungen im Freien sind natürlich eine gute Sache, allerdings muss man darauf achten, wo und wie man diese durchführt - also auch nicht mehr ganz so einfach.
  8. Auch bez. Medikamente gibt es immer wieder Rückrufaktionen wie z.B. vor Kurzem bez. Valsartan (siehe z.B. hier) oder bereits vor Längerem ein Medikament zur Behandlung von erhöhten Cholesterin (leider finde ich den Namen nicht mehr). Auch wurden vor Jahren Dolocod-Tabletten von Markt genommen, weil diese Codein enthalten. Von diesen 3 Medikamenten war bzw. bin ich selbst betroffen (das aber nur nebenbei).
In der heutigen Zeit werden wir beinahe ständig mit diversen Meldungen konfrontiert, was denn nun gesund oder ungesund ist ... und das ändert sich immer wieder. Es ist natürlich gut, dass man sehr schnell durch Online-Medien solche Informationen erhält. Aber werden wir dadurch wirklich schlauer oder leben gesünder, wenn wir uns an jede dieser Meldungen halten ?
Im Prinzip ja ... jedoch stellt sich die Frage, wie man darauf reagieren soll. Bei einleuchtenden, logischen und bereits (wissenschaftlich) nachgewiesenen Dingen wie z.B. bez. des Rauchens ist dies ein klarer Fall. Aber soll ich jetzt wirklich auf das Dampfen umsteigen oder keine Meeresfische mehr essen ? Kann ich sicher sein, dass Medikamente, die aktuell superduper sind, in einigen Wochen oder Monaten es plötzlich nicht mehr sind ? Wenn ich alles so zusammenrechne, was das Leben verkürzt bzw. verkürzen soll, dann wäre ich wohl bereits seit 20 Jahren tot ...

Oben angeführte Punkte sind nur ein kleiner Ausschnitt von den diversen Dingen, welche mich (mehr oder weniger) beschäftigen.
Wie sehr ihr das Ganze ? Was haltet ihr davon ?
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
Nyl_Skirata
Mitglied (Level 8)
Mitglied (Level 8)
Beiträge: 78
Registriert: Sa 22. Aug 2015, 19:50
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 55 Mal
Danksagung erhalten: 107 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: Was darf man nun eigentlich noch ?

Beitrag von Nyl_Skirata » Mi 11. Jul 2018, 08:42

Die Geschichte mit dem Dampfen ist eher eine Grauzone, wenn nicht sogar ungesünder, was gewisse Untersuchungen der Inhaltsstoffe betrifft.
Man merkt immer einen gewissen Kampf zwischen Untersuchungen und Herstellern vergleichbar mit Tabakindustrie und Gesundheit.

Aber grundsätzlich sollts eh eher eine Gewissensfrage sein, was man sich antut oder was für einen "gut" ist.

Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1030
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 315 Mal
Danksagung erhalten: 454 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Was darf man nun eigentlich noch ? (Valsartan-Nachtrag)

Beitrag von Markus » Do 12. Jul 2018, 11:30

Ich habe gestern folgenenden Link von meinem Hausarzt bez. Valsartan erhalten:
http://www.aekwien.at/-/basg-ruckruf-valsartan
Dazu noch diese Aussage:
Soviel ich gehört und gelesen habe besteht kein Grund dafür es abrupt abzusetzen.
Sprechen wir bei ihrem nächsten Besuch darüber.
Es besteht kein Grund, es abrupt abzusetzen ? Vlt. es langsam abzusetzen und dafür das Krebsrisiko zu erhöhen ? Seltsame Aussage ...
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „Diverse aktuelle und/oder persönliche Themen“