ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

Phoenix Lights

Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1010
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Phoenix Lights

Beitrag von Markus » So 20. Mai 2018, 00:32

lynnketeiphoenixlightshost.jpg
(© Lynne Kitei)
lynnketeiphoenixlightshost.jpg (8.61 KiB) 146 mal betrachtet
phoenixlights.jpg
phoenixlights.jpg (47.28 KiB) 146 mal betrachtet
phoenix1997.jpg
Wikipedia (Zitat):The Phoenix Lights were a mass UFO sighting which occurred in Phoenix, Arizona, USA and Sonora, Mexico on Thursday, March 13, 1997. Lights of varying descriptions were reported by thousands of people between 19:30 and 22:30 MST, in a space of about 300 miles (480 km) from the Nevada state line, through Phoenix, to the edge of Tucson.
There were allegedly two distinct events involved in the incident: a triangular formation of lights seen to pass over the state, and a series of stationary lights seen in the Phoenix area. The U.S. Air Force later identified the second group of lights as flares dropped by A-10 Warthog aircraft that were on training exercises at the Barry Goldwater Range in southwest Arizona.
Witnesses claim to have observed a huge, coherently-moving V-shaped UFO that produced no sound and contained five spherical lights or possibly light-emitting engines. Fife Symington, the governor of Arizona at the time, was one witness to this incident. As governor, he ridiculed the idea of alien origin, but several years later he described the lights he saw as "otherworldly" after admitting he saw a similar UFO.
Wikipedia (Zitat):When the triangular formation entered the Phoenix area, Bill Greiner, a cement driver hauling a load down a mountain north of the city, described the second group of lights: "I'll never be the same. Before this, if anybody had told me they saw a UFO, I would've said, 'Yeah and I believe in the Tooth Fairy.' Now I've got a whole new view and I may be just a dumb truck driver, but I've seen something that don't belong here." Greiner stated that the lights hovered over the area for more than two hours.

Twenty years later, in 2017, actor Kurt Russell claimed to have been piloting a small plane to Phoenix with Oliver Hudson that evening when the two saw the formation of lights over the airport. Russell reported the lights to air traffic control, who told him they were showing nothing on radar.
forum.grenzwissen.de (Autor: Acolina) (Zitat):In der Nacht des 13.5.97 gab es zwei verschiedene Ereignisse am Himmel über Arizona, aus denen im Nachhinein eine Sichtung gemacht wurde. Das führte zu falschen Schlussfolgerungen und Verwirrung.

Sichtung 1:
Diese erste Sichtung sind fünf Lichter, die in Formation eines V über den Himmel zogen, um 20:15 über Prescott, dann weiter südlich ziehend um 20:30 über Phoenix und 20:45 Uhr über Tucson gesehen wurden. Sie legten dabei 200 Meilen in 30 Minuten zurück, macht eine Geschwindigkeit von 400 Meilen pro Stunde.
Diese Formation wurde auch von einem jungen Mann namens Mitch Stanley mit seinem Dobson-Teleskop bei 60-facher Vergrößerung beobachtet. Er sagt, dass die mit bloßem Auge als ein Licht erscheinenden Lichter durch das Teleskop als eigentlich zwei Lichter, jedes unter einem Flügel eines Flugzeugs, erkennbar waren. Er sah also eine V-Formation aus Flugzeugen in großer Höhe, den Flugzeugtyp konnte er nicht erkennen, ist sich aber völlig sicher, dass es Flugzeuge waren. Diese Sichtung sprach sich schnell herum, so dass sich viele Leute mit Videokameras nach draußen begaben.

Sichtung 2:
Um 22:00 Uhr fand dann, am Himmel südwestlich von Phoenix, das zweite Ereignis statt. Eine Reihe von Lichtern tauchte am Himmel auf und sank langsam herab, bis sie hinter der nahe liegenden Estrella Bergkette verschwanden. Bei diesen Lichtern handelte es sich um Leuchtmunition ("Flares"), die von der Maryland Air National Guard über dem North Tac Militärgebiet abgeworfen wurde.
Später erklärten natürlich Zeugen der ersten Sichtung, dass die Objekte sich nicht wie Leuchtmunition verhielten, Zeugen der zweiten bestritten die Ähnlichkeit zum Verhalten von Flugzeugen usw. - beide unwissend, dass sie eigentlich über zwei ganz verschiedene Ereignisse sprachen.
exopolitik.org (Zitat):Am 14. März 1997 wird über Phoenix, der Hauptstadt des US-Bundesstaates Arizona, ein UFO gesichtet. Das Objekt wird als "V-förmige, ungeheuer große fliegende Maschine" beschrieben, von tausenden Augenzeugen gesehen und live im regionalen TV-Sender KNXV-TV übertragen. Das Ereignis wird von der Medienwelt auf den Namen "Phoenix Lights" getauft.
Offizielle Stellungnahmen von Regierungsbehörden gibt es nicht. Nachdem ein Reporter sich beim Stadtrat von Phoenix über diese Schweigepolitik beschwert, leitet die Stadträtin Frances Emma Barwood eine eigene Untersuchung ein, in deren Verlauf sie 700 Augenzeugen befragt. Alle berichten das Gleiche, doch von der US-Regierung werden sie nicht befragt. Zu einer offiziellen Untersuchung kommt es nicht mehr - Barwood verliert bei den Wahlen ihren Sitz im Stadtrat.

Geschätzte UFO-Interessierte ...

Ich muss gestehen, dass ich eher an Geister "glaube" als an Ausserirdische !

Jedoch gibt es Fälle, die selbst mich etwas nachdenklich machen - wie z.B. dieser Fall, bei dem etwa 700 Leute Zeugen dieses Events waren (zudem gab es auch bez. der Schilderungen des Aussehens des "UFO"s bzw. der Lichterscheinungen ein ähnliches Ereignis in Belgien vom 30. zum 31. März 1990 - siehe hier. Allerdings handelte es sich bei dem Ereignis in Belgien lt. diesem Artikel offensichtlich um einen Hoax).
Aber wie auch immer ...

Können (bez. der "Phoenix Lights") 700 Zeugen (u.A. inkl. Piloten, Militärangehörige, Polizisten, etc.) sich so sehr irren, dass sie dieses Phänomen für ein UFO halten (anstatt z.B. der "offiziellen" Erklärung, dass es sich dabei um Leuchtmunition handelte) ? Sogar offizielle Personen wie z.B. Stadträtin Frances Emma Barwood oder der damalige Gouverneur Fife Symington befassten sich mit diesem Thema ... mit sehr krassen bzw. seltsamen persönlichen Auswirkungen (siehe z.B. hier: Artikel "Former Arizona Governor says he saw a UFO during the 1997 Phoenix Lights" auf Wikipedia).

Das Ganze ist faszinierend - oder zumindest interessant (ja, ausnahmsweise auch für mich ... weshalb ich einige Stunden damit verbracht habe, etliche Recherchen durchzuführen, um aus dem ganzen Internet-Sammelsurium etwas soweit wie möglich Sinnvolles zusammenzustellen ...). Aber (!) es ist und wird für sehr lange Zeit (oder für immer ?) ein offenes Thema bleiben (zumindest bis uns E.T. mal persönlich besucht !).

Mehr dazu möchte ich hier nicht posten, denn es würde den Rahmen dieses Artikels sprengen (auf Google, Youtube, etc. gibt es diesbezüglich hunderte Artikel - einige davon sind unten in diesem Beitrag zu finden). Bez. Videos gibt es nur eine einzige (!) Originalaufnahme der Phoenix Lights (von Terry Proctor, welches ich trotz exzessiver Recherche leider nicht auftreiben konnte). Jedoch ist diese in nachfolgenden Video (ab etwa 1:22 bis 1:38) zu sehen:
Bezüglich dem Video von Terry Proctor habe ich hier noch eine Aussage gefunden:
reddit.com (Autor: PhoenixUFOhunter) (Zitat):Terry wanted absolutely NOTHING to do with this UFO business. He was just an asshole to get to the point. He gave his video to another mega asshole named Richard Motzer MUFON. So Dick Motzer has the master footage that was recorded on 8mm. Motzer died a few years ago from cancer and the footage is likely lost for good or perhaps with his widow. Motzer did what he could to clean up the original and whats on youtube is the closest thing you'll get to the master.
Hier die Folge "The Unexplained Phoenix Lights Phenomenon" (S04E05) von BuzzFeedBlue:
Was haltet ihr davon ? Glaubt ihr an UFOs ? Eure Meinung ist gefragt !

Artikel auf Wikipedia
Artikel "Phoenix Lights: Ex-Gouverneur rückt mit Wahrheit heraus" auf exopolitik.org
Artikel "Die Phoenix Lights – Leuchtraketen oder ein UFO?" auf mysteryblog.de
Artikel "Phoenix Lights erklärt" von Acolina auf forum.grenzwissen.de
Artikel "Why are people still talking about the Phoenix Lights?" auf azcentral.com
The Phoenix Lights Network
MUFON (Mutual UFO Network)
Interner Artikel zu UFO, USO ...
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „M bis R“