ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.
Sehr geehrter Gast ... herzlich willkommen auf Paranormal.wien !

Eine Registrierung ist nicht unbedingt erforderlich ... jedoch absolut sinnvoll, um mehr Inhalte sowie erweiterte Funktionen zu sehen bzw. nutzen zu können.
Auf Paranormal.wien geht es vor Allem um die Kommunikation bez. Erfahrungsaustausch, Artikel, Beiträge, etc. und dies ist nur durch eine Registrierung möglich (es kostet nichts und dauert maximal eine Minute).
Bei Unklarheiten, Fragen sowie für Anregungen, Verbesserungsvorschläge, etc. bitte jederzeit per Kontaktformular melden.

 

 

 

Burgruine Rauhenstein (NÖ)

Forumsregeln
Bei Beiträgen in diesem Bereich ist in der Themenüberschrift die Abkürzung für das entsprechende Bundesland in Klammern nach dem Titel hinzuzufügen:
  • (W) - Wien
  • (NÖ) - Niederösterreich
  • (OÖ) - Oberösterreich
  • (B) - Burgenland
  • (S) - Salzburg
  • (STMK) - Steiermark
  • (V) - Vorarlberg
  • (K) - Kärnten
  • (T) - Tirol
Antworten
Benutzeravatar
PW Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1074
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 346 Mal
Danksagung erhalten: 469 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Burgruine Rauhenstein (NÖ)

Beitrag von Markus » Di 10. Jul 2018, 20:25

Rauhenstein.jpg
(© Wikipedia / Karl Gruber)
Rauhenstein_1.jpg
(© Wikipedia / Doronenko)
Rauenstein-Herbst.jpg
(© freets.at / Jasmin Sajovic)
Wikipedia hat geschrieben:Die Burgruine Rauhenstein ist die Ruine einer Höhenburg im Helenental nordöstlich der Schwechat, im Ortsgebiet von Baden bei Wien. Sie wurde vermutlich, ebenso wie die benachbarte Burgruine Rauheneck, im 12. Jahrhundert von dem Rittergeschlecht der Tursen erbaut. Sie wurde immer wieder von Raubrittern bewohnt und des Öfteren zerstört und wieder aufgebaut. An ihrem endgültigen Verfall trägt jedoch die Dachsteuer aus dem 18. Jahrhundert Schuld. ...
Ja, Österreich hat sehr Vieles zu bieten ... u.A. auch die Burgruine Rauhenstein, welche (vor Allem für geschichtlich-Interessierte) sicherlich einen Besuch wert ist. Wer jedoch diese Location bez. paranormaler Phänomene aufsucht, muss sich auf wenige, persönliche Berichte bzw. Überlieferungen und Sagen verlassen ... oder selbst diesbezügliche Erfahrungen bei einem Besuch machen.
Bislang gibt es keinerlei "Beweise" (Foto-, Audio- oder Videoaufnahmen) bez. Spuk, Geister, etc. zu dieser Location.

Hier ein paar "Mythen" rund um die Burgruine Rauhenstein:
  • Die Frau in Weiß
    Einige Besucher der Burgruine Rauhenstein haben eine weiße Frau in einem der Fenster gesehen.
  • Die Todesglocke
    Diese Glocke wurde ebenfalls öfters gehört, obwohl diese gar nicht mehr vorhanden ist. Früher soll sie immer geläutet haben, wenn in Baden jemand gestorben ist.
  • Der Nachtwächter
    Dem Phänomen um die angeblichen Geistergestalten rund um die Ruinen Rauheneck und Rauhenstein wollte man auf den Grund gehen. Ein Nachtwächter namens Guttenbrunner wagte den Versuch und bezahlte damit mit seinem Leben: er wurde am 16. April 1945 in einer der Ruinen tot aufgefunden. Möglicherweise ist dieser Nachtwächter, welcher nach den Geistern suchte, nun selbst einer ...
Artikel auf Wikipedia
Artikel auf tourismus.baden.at
Artikel auf meinbezirk.at
Artikel auf freets.at von Jasmin Sajovic
Artikel "Das Badener Ruinendreieck (Rauheneck / Rauhenstein / Scharfeneck)" auf taterman.at
Artikel "Das metallene Käuzlein von Rauhenstein" auf sagen.at
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „Österreich“