Veronica - Spiel mit dem Teufel

Filme und -Dokumentationen mit paranormalem Hintergrund im Kino und Heimkino (DVD, BluRay, etc.)
Forumsregeln
Hier können (primär) besonders interessante Filme mit paranormalem Background vorgestellt werden.
Antworten
Benutzeravatar
PW Markus
Administrator
Administrator
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Paranormal.wien-Supporter
Paranormal.wien-Supporter
Beiträge: 955
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 290 Mal
Danksagung erhalten: 439 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Veronica - Spiel mit dem Teufel

Beitrag von Markus » Do 12. Jul 2018, 20:14

Veronica-Spiel-mit-dem-Teufel.jpg
Veronica.jpg
Estefania Gutierrez Lazaro
Veronica.jpg (4.98 KiB) 53 mal betrachtet
filmstarts.de (Zitat):Eine Sonnenfinsternis steht an und auch an der Schule der jungen Verónica (Sandra Escacena) will man sich dieses seltene Naturphänomen nicht entgehen lassen. Doch Verónica und zwei ihrer Freundinnen haben ganz andere Pläne geschmiedet: Während der Rest der Schule gebannt in den Himmel starrt, machen sie sich mit einem Ouija-Brett davon. Unbeobachtet starten sie eine Séance, bei der die Mädchen den Geist von Verónicas verstorbenen Vater heraufbeschwören wollen. Doch die Sitzung hat verheerende Folgen, denn Verónica verfällt in eine tiefe Trance und verliert anschließend auch noch das Bewusstsein. Als sie dann später aufwacht, scheint alles wieder beim Alten zu sein. Der Scheint trügt jedoch und immer öfter kommt es zu mysteriösen Ereignissen, die das Leben des Mädchens zutiefst erschüttern...
Veronica - Spiel mit dem Teufel ...
Ein weiterer Film, der auf einer "wahren" Geschichte beruht (so wie z.B. auch der Fall von Anneliese Michel, welcher als "Der Exorzismus von Emily Rose" verfilmt wurde). Soweit so interessant, aber die Kritiken zu diesem Film sind ... nunja, sehr gespalten. In einigen Medien wird berichtet, dass viele Kinobesucher die Vorstellung frühzeitig verlassen haben bzw. mussten, weil sie es nicht ausgehalten haben. Zudem wird dieser Film in den Medien auch als "gruseligster Film aller Zeiten" betitelt. Ob dieser Film dem entsprechenden Hype gerecht wird, ist mit Vorsicht zu geniessen. Zumindest ist die Hintergrundgeschichte äusserst spannend, da diese "Veronica" wirklich existierte (Estefania Gutierrez Lazaro) und unter mysteriösen Umständen (so wie Anneliese Michel) verstarb.
stern.de (Zitat):Die Handlung von "Verónica: Spiel mit dem Teufel" basiert auf einem der rätselhaftesten Todesfälle Spaniens. Im August 1991 starb die 18-jährige Estefania Gutierrez Lazaro – sechs Monate, nachdem sie und ihre Freundinnen eine Ouija-Séance (bei Normalsterblichen auch gern Gläserrücken genannt) abgehalten hatten, bei der sie mit dem kürzlich verstorbenen Freund eines der Mädchen hatten kommunizieren wollen. Die Sitzung wurde von einem Lehrer unterbrochen. Estefanias schwer katholische Eltern sagten später aus, sowohl die Freundinnen als auch der Lehrer hätten gesehen, wie ein wirbelnder Rauch in Nase und Mund der Schülerin eindrang.
Wenig später soll die junge Frau begonnen haben, sich seltsam zu benehmen und unter Halluzinationen und Krampfanfällen gelitten haben. Laut den Eltern wurde sie immer wieder plötzlich sehr aggressiv und soll ihre kleinen Brüder angeknurrt und angebellt haben. Außerdem habe sie berichtet, dass nachts schattenartige Gestalten an ihrem Schlafzimmer vorbeiliefen.
Trotz mehrfacher Untersuchungen konnte kein Arzt feststellen, woran Estefania litt. Im August wurde sie schließlich wegen immer häufiger werdenden Krampfanfällen in ein Krankenhaus in Madrid eingewiesen, wo sie wenige Zeit später starb. Laut ihrer medizinischen Akten wurde keine Todesursache angegeben. Der Fall wird als "unerklärlich" geführt.
horrorfakten.com (Zitat):Der spanische Streifen basiert auf einem der mysteriösesten Todesfälle in der spanischen Kriminalgeschichte. Vor 27 Jahren, im August 1991, starb die 18-jährige Estefania Gutierrez Lazaro, nachdem sie ein halbes Jahr zuvor eine “Ouija”-Séance mit ihren besten Freundinnen veranstaltet hatte.
Obwohl die spirituelle Sitzung damals von einem Lehrer beendet wurde, soll sie verheerende Folgen gehabt haben. Laut damaligen Presseberichten hätten Estefanias Eltern später gegenüber der Polizei von Madrid zu Protokoll gegeben, dass sowohl die Freundinnen als auch der plötzlich auftauchende Lehrer beobachtet hätten, dass während der Séance Rauch in Estefanias Nase und Mund eindrang. Kurz darauf soll sich das junge Mädchen zudem eigenartig benommen und darüber hinaus unter heftigen Halluzinationen und Krämpfen gelitten haben. Estefania sei zwar mehrfach medizinisch untersucht worden, die Ärzte hätten dabei aber nie etwas Konkretes feststellen können. Aufgrund der immer heftiger werdenden körperlichen Symptome wurde Estefania schließlich in ein Madrider Krankenhaus gebracht, wo sie jedoch kurz darauf verstarb.
Geklärt werden konnte die genaue Todesursache nie, weshalb der Fall “Estefania Gutierrez Lazaro” bis heute als überaus mysteriös gilt.
Artikel auf filmstarts.de
Artikel auf ofdb.de
Artikel "Veronica: Die wahre Geschichte hinter dem schlimmsten Horrorfilm aller Zeiten" auf stern.de
Artikel "Verónica – Die wahre Geschichte hinter dem Netflix-Horrorfilm" auf horrorfakten.com
Artikel auf Wikipedia (englisch)

P.S.: Danke an Michael für den Tipp !
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Antworten

Zurück zu „Paranormales im Kino & Heimkino“