ACHTUNG: Sie verwenden einen (aktivierten) Adblocker !    

Dies hat 2 Nachteile:
Paranormal.wien verwendet (sinnvolle !) Werbeeinblendungen, welche dadurch nicht angezeigt werden sowie kann es dadurch ggf. auch zu Fehlfunktionen auf dieser Webseite kommen.

 

 

 

"Der Keller" (Wien)

Hier sind alle Investigationen zu finden, welche durch das Paranormal.wien-Team durchgeführt wurden.

Private Investigationen werden generell nicht veröffentlicht.

Anfragen von Mitgliedern für Investigationsteilnahmen können per PN gestellt werden. Wir ersuchen jedoch um Verständnis, falls wir Anfragen ablehnen müssen.
Antworten
Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

"Der Keller" (Wien)

Beitrag von Markus » Di 1. Dez 2015, 00:12

Am 09.12.2015 durften wir eine äusserst interessante Location im 1.Bezirk besuchen (mit dabei waren Fr.Mag.Lukacs, Sissy, Michi und Helmut).

Es handelte sich dabei um das bekannte Lokal "Der Keller" im 1.Bezirk. Für Weinkenner und Kunstinteressierte ist diese Location sicherlich ein Begriff.
derkeller.at (Zitat):Die Gründerin und Präsidentin des Clubs Brigitte Dvorak mietete die Räumlichkeiten zu Clubzwecken an und erfüllte sich damit einen Kindheitstraum: Aufgewachsen mit den Sammlungsstücken ihres Großvaters Dkfm. Max Bischof, mit Schwertern, Rüstungen und Hellebarden, hatte sie ein Leben lang von einer eigenen Ritterburg geträumt, die hier als ihr Lebenswerk Gestalt annahm: Seit nunmehr 15 Jahren besteht nun in den alten Gewölben des Laurenzerklosters ein Rückzugsort aus der Hektik unseres Alltags und dient als Refugium für die Clubmitglieder.
derkeller.at (Zitat):Fromme Frauen, Beguinen genannt, gründeten 1293 ein Kloster am Laurenzerberg, einem Steilabfall zur Donau (heute Donaukanal).
...
Der Zweite Weltkrieg setzte dem Haus erheblich zu, zwei Bombentreffer beschädigten es schwer. 1991 wurde der Umbau für die Postsparkasse unter Einbeziehung der ältesten Bauteile begonnen. Die historische Bausubstanz umfasst den ehemaligen Kloster Kreuzgang, das heutige Postamt und den Kapitelsaal, heute Passage. Die Keller blieben ungenutzt und konnten von der Weinbruderschaft gemietet und adaptiert werden. Einer der Keller birgt eine Kostbarkeit, ein wertvolles Barockfresko, die Auferstehung der Toten darstellend. Die viergeschossige Kelleranlage hütet ein weiteres Geheimnis. Nämlich unterirdische Gänge bis zum Stephansdom und zum Dominikanerkloster, die angeblich von den Nonnen des ursprünglichen Beguinenklosters angelegt wurden. Im zweiten Weltkrieg waren die mittelalterlichen Gänge als Fluchtwege genutzt worden. Heute noch sind zwei davon erhalten.
Der komplette Artikel zur Geschichte des Klosters sowie des "Keller" ist hier nachzulesen.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Weitere Fotos dieser Investigation sind in unserer Galerie, sowie Fotos des "Keller" in der Fotogalerie der Webseite zu finden.

Wir bedanken uns bei Fr.Mag.Lukacs sowie Fr.Brigitte Dvorak, welche uns diese Investigation ermöglicht haben !

In ihrem Buch "Geheimnisvolle Unterwelt von Wien: Keller. Labyrinthe. Fremde Welten" widmet sich Fr.Mag.Lukacs u.A. auch dem "Keller".
Bez. Führungen siehe hier.
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

"Der Keller" - Ein kleines Quiz

Beitrag von Markus » Di 15. Dez 2015, 23:47

Nachfolgendes Bild ist entstanden, als ich beim Abspielen eines der Videos von Michi irgendwann mittendrin auf Stop gedrückt habe (dies geschah rein zufällig !):
Könnt ihr darauf etwas erkennen ? Und falls ja, was ?
Bild

Für alle, die noch nichts entdeckt haben: es sind darauf 2 Gesichter (rechts oben) und eine Art Totenkopf (links unten) zu erkennen. Klickt nochmal auf das obere Bild und seht es euch nochmal genauer an ... (das Gesicht ganz rechts oben trägt eine schwarzes Tuch über dem Mund).

Nichts entdeckt ? Ok, hier nochmal das gleiche Bild mit entsprechenden Markierungen:
Bild

Natürlich (!) ist das Ganze im Endeffekt eine kleine Fangfrage ;) ...
► Text zeigen
Ich habe diesen Beitrag geschrieben, weil ich es persönlich extrem interessant finde, wie bzw. unter welchen Umständen sogenannte "Geister"-Fotos entstehen können und wie diese interpretiert werden.
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

"Der Keller", das Video und mein PC ...

Beitrag von Markus » Do 17. Dez 2015, 21:56

Unser Video ist soweit fertig ... es fehlt nur mehr die offizielle Genehmigung zur Veröffentlichung :1cheesy:.

Das Video ist im Gegensatz zu unserem Gemeindekotter-Video kürzer und "knackiger" ausgefallen (da wir diesbezüglich ein paar Hinweise erhalten haben).

Allerdings stösst mein armer PC inzwischen immer mehr an seine Grenzen. Inzwischen muss ich alle anderen Programme schliessen, damit sich mein PC beim Bearbeiten bzw. Rendern nicht übergibt :cry:
pc.jpg
Aber was solls ... das Paranormale fordert seinen Tribut ;) ...
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
PW goofy
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 74
Registriert: Do 4. Sep 2014, 02:29
Gruppensitz: wien
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: "Der Keller" (Wien) (in Bearbeitung)

Beitrag von goofy » Di 12. Jan 2016, 02:56

für mich war es anfangs empfindungsmässig eine eher ruhige location - wie üblich, bin ich das areal mehrmals langsam abgegangen, habe die mauern berührt, hie und da bin ich stehengeblieben und habe mich verneigt, ich versuchte ruhe und respekt zu vermitteln .

empfindungsmässig hängengeblieben bin ich vom eingang aus betrachtet in einem linksseitigen gang.
ich fühlte eine zurückhaltende, schüchtern bis ängstliche präsenz. ich setzte mich und begann leise ein lied zu summen, worauf die präsenz empfindungsmässig näher rückte.
neben dem sessel war ein kleines tisch'chen, auf welchem ich über den ellbogen meinen kopf stütze und diesen an die wand lehnte - ich sagte leise: bleiben wir ein wenig zusammen.
die präsenz war weiterhin fühlbar, verblieb jedoch in einem vorsichtigen abstand.
aus irgendeinem grund kam mir der begriff - engelmacherin - in den sinn, keine ahnung warum, worauf die präsenz verschwunden war...

gabi sagte, dass sich in unmittelbarer nähe eine abtreibungsklinik befindet, möglicherweise bezog sich meine empfindung auf die mir unbekannte klinik und hat mit dem keller gar nichts zu tun, wer weiss ....

Benutzeravatar
PW Michael
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 96
Registriert: Di 2. Sep 2014, 05:32
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: "Der Keller" (Wien) (Videogenehmigung ausstehend)

Beitrag von Michael » Sa 16. Jan 2016, 10:42

Ich kannte das Lokal bereits von einem privaten Besuch, der bereits einige Jahre zurückliegt.
Ich bin immer wieder fasziniert von den Ausmaßen der alten Gewölbe und Gänge unterhalb der Wiener Innenstadt, diesem der Öffentlichkeit nur durch die Katakomben am Stefansplatz bekannten Reich, welches sich weitestgehenst im Geheimen kilometerlang unter der Oberfläche erstreckt.
Durch die aufwändigen Renovierungsarbeiten im besuchten Lokal ist selbstverständlich viel von der Atmosphäre der ursprünglichen Gänge und Räume verloren gegangen. Meine persönliche Wahrnehmung war deshalb auch "heimelig", "gemütlich", "einladend".

Interessant waren unsere endoskopischen Untersuchungen der zugemauerten Seitengänge, die jedoch alle - wie erwartet - zu den Kellern der Nebengebäude führten (leider in keine unbekannten Grüfte, etc. ;-)
Diese Abmauerungen stammen jedoch aus der Neuzeit, dadurch kann man sich sehr gut vorstellen, wie man davor unterirdisch die ganze Stadt durchqueren konnte.

Unsere EVP-Aufnahmen haben keine Ergebnisse gebracht. Eine gleichzeitig durchgeführte EMF-Messung ergab zwar nicht ganz erklärbare (sehr tiefe Lage im Keller, fernab jeder Stromquelle), jedoch nicht konsequent schlüssige Ausschläge auf unsere Fragen.
Ich weiß daß ich nichts weiß

Benutzeravatar
Markus
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 1009
Registriert: So 6. Jul 2014, 00:16
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 303 Mal
Danksagung erhalten: 450 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

"Der Keller" (Wien)

Beitrag von Markus » So 17. Jan 2016, 17:29

Bild
Es ist geschafft !
Wir haben nun die schriftliche Genehmigung zur Veröffentlichung unseres Investigationsvideos erhalten (vielen Dank an Fr.Dvorak !).
Bei Fragen & Problemen aller Art (oder nicht-funktionierenden Links, Videos, Grafiken, etc.) bitte per Rufzeichen-Symbol oben im Beitrag, per PN oder mittels Kontaktformular melden !
Info zu Werbeanzeigen und Unterstützung für Paranormal.wien !

Benutzeravatar
GET Micha GET
Mitglied (Level 9)
Mitglied (Level 9)
Beiträge: 84
Registriert: So 22. Mär 2015, 19:57
Hat sich bedankt: 64 Mal
Danksagung erhalten: 166 Mal
Kontaktdaten:
Deutschland

Re: "Der Keller" (Wien)

Beitrag von Micha GET » So 17. Jan 2016, 18:15

Toller Beitrag mit interresanten Infos zur Location. Macht Lust auf mehr....
Vor allem die Aufnahme von diesem beschriebenen Puppenhaus find ich interresant. Warum steht da sowas?.. Gibt es da Hinweise?
Viele sagen: Ich glaube erst wenn ich was sehe ... und wenn diese dann was sehen, können Sie es kaum glauben !
G.E.T. Online: Webseite, Facebook, Youtube-Channel

Benutzeravatar
PW Michael
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
Administrator
Administrator
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 96
Registriert: Di 2. Sep 2014, 05:32
Gruppensitz: Wien
Hat sich bedankt: 341 Mal
Danksagung erhalten: 95 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: "Der Keller" (Wien)

Beitrag von Michael » So 17. Jan 2016, 19:37

Zunächst: ob es wirklich ein Puppenhaus war, lässt sich nicht eindeutig beantworten. Wir haben diese Aufnahmen durch ein Metallgitter und einen Ventilator (im Film zu sehen) machen müssen, es war extrem schwer, dahinter alles auszuleuchten und aufzunehmen.
Hinter der Mauer (welche den von uns besuchten Keller vom Nebenhaus trennt) verlief etwa zehn Meter lang ein - zu zwei Drittel mit Bauschutt zugeschütteter - Vebindungsgang zu besagtem Keller vom Nebenhaus, welcher mit lose aufgehäuftem Gerümpel und eben diesem Puppenhaus zugemüllt war. Prinzipiell müsste man vom Nebenhaus in diesen Keller gelangen können. Allerdings so wie das Gerümpel dort gelagert war, gehe ich davon aus, dass dieser Keller schon sehr lange nicht mehr betreten wurde, sofern er überhaupt zugänglich und nicht auch zugemauert ist.

Auch Gabriele, die sich in der Unterwelt (im wörtlichen Sinn) Wiens bestens auskennt, hat berichtet, dass viele dieser einst verbundenen Kellergänge einfach mit Bauschutt bzw. nicht mehr benötigtem Hausrat aufgefüllt und abgemauert wurden, so eben anscheinend auch mit einem nicht mehr benötigtem Puppenhaus.

Es existiert ein weiteres Kellergewölbe in Wien, welches heute als Lager für ein Bekleidungsgeschäft genützt wird. Von dieser Örtlichkeit gibt es eine kleine Geschichte (ob wahr oder gut erfunden lässt sich nicht mehr eruieren): in dem Geschäft war einst ein Lehrmädchen angestellt, welches sich in den Kellergewölben (damals noch ziemlich weitläufig verbunden) verirrte und erst nach Tagen in einem Keller am anderen Ende der Innenstadt wieder aufgetaucht ist.

Ein schier unendlicher Schatz für Fantasie und Forschergeist liegt hier unter unseren Füssen, heutzutage leider größtenteils unzugänglich, da eben verschlossen, durch den U-Bahn-Bau zerstückelt bzw. als Privaträume genutzt und deshalb nicht betretbar. Die Hoffnung, hier in Wien auf etwas ähnlich weitläufiges wie in den Katakomben von Paris zu stoßen, muss man heutzutage leider begraben.
Ich weiß daß ich nichts weiß

Benutzeravatar
PW goofy
Gründungsmitglied
Gründungsmitglied
EPAS Austria
EPAS Austria
Beiträge: 74
Registriert: Do 4. Sep 2014, 02:29
Gruppensitz: wien
Hat sich bedankt: 84 Mal
Danksagung erhalten: 57 Mal
Kontaktdaten:
Österreich

Re: "Der Keller" (Wien)

Beitrag von goofy » Sa 27. Feb 2016, 19:33

ich bin auf mehreren seiten unterwegs unter anderem auch bei phenomenas botschaften ( facebook )
dort hab ich die kellerinvestigation angesprochen und eine interessante antwort erhalten

Das klingt total interessant..für mich fühlt es sich tatsächlich so an als wäre die Präsenz die Du dort gefühlt hast eine Seele die noch nicht das Licht gefunden hat. Das mit der Abtreibungsklinik passt gut in die Situation. Eine kleine noch ungeborene Seele die auf der Suche nach Zuwendung und Geborgenheit war und die sie bei Dir das erste mal gespürt hat.

bei dem missgeschick mit dem feueralarm kam folgende antwort

Das bringt mich auf eine ganz andere Idee Helmuth - was wäre wenn dies gar kein Versehen war? Ich habe hier das empfinden, dass genau das geschehen sollte und einen wichtigen Hinweis darstellt. Das sagt für mich aus, das es mehr als wichtig ist, ein Botschaft zu empfangen. Wenn die Seele nicht ans Haus gebunden ist, dann kannst Du vielleicht auch so eine Verbindung herstellen. Irgendwie habe ich ferner das Gefühl, das dadurch irgendwer in Schutz genommen werden kann oder soll. Aber fühle mal dahin, ob dies für Dich irgendwie stimmig ist.

Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Paranormal.wien-Investigationen“